Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Juni 2011, 09:32

aufgeblättertes wien.



weitblick in 1100 wien, herzgasse.

2

Mittwoch, 1. Juni 2011, 09:34



was wäre die welt ohne frauen, ohne männer? ohne frida kahlo, ohne jochen rindt? und vor allem: was wäre die welt ohne die niederösterreichische gebietskrankenkasse?

3

Mittwoch, 1. Juni 2011, 09:39



destinationsorientiert strebt der aftergefiederbeauftragte der burghauptmannschaft schloß schönbrunn höher und höher. er ist für die sauberkeit im aftergefieder der napoleonischen adler (daher keine doppelkopfadler - wie ansonsten bei den hebsburgern üblich, anm. d. verf.) am eingangstor von schloss schönbrunn zuständig.

4

Mittwoch, 1. Juni 2011, 09:43



der zahnwehherrgott an der außenstirnseite des stefansdoms. rechts hat die herrgootsmutter zwar keine schmerzstillende medikamente, aber immerhin einen liebevollen blick für ihren sohn!

5

Mittwoch, 1. Juni 2011, 09:45



radfahrer kurz vor dem einbiegen in die sonnenfelsgasse, 1010 wien.

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Juni 2011, 10:21

klasse Fotos ...
auch ich war mal bei NÖ Gebietskrankenkasse ... wie sich das Erscheinungsbild doch geändert hat ... :D
Mir kommt da eine Idee: Das Reiterdenkmal in der Hofburg wäre ein tolles Motiv - zusammen mit dem tragischen Ende des Künstlers nach der Enthüllung und die Geburt des Ausspruches "es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut".

7

Mittwoch, 1. Juni 2011, 11:32

thx!

mit dem reiterstandbild in der hofburg kann ich im moment nicht dienen. als kleine entschädigung gibt es aber das denkmal der maria theresia zwischen KHM und NHM mit mond. was hattest du mit der geilen NÖ GKK zu schaffen, hans? das ist ja eine steile kiste!



p.s.: ich möchte nicht klugscheißen, aber der auspruch des gamsigen aktenbocks franz-josef " es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut" geht auf den selbstmord des einen architekten der wiener oper, van der nüll zurück. durch die anhebung des ringstraßenniveaus um einen meter stellte sich die wiener oper als "versunkene kiste" dar, das kritisierte fj, das nahm sich der zartbesaitete van der nüll so zu herzen, dass er sich an einem kräftigen strick aufknüpfte.



der gamsige franz-josef schoß mit seiner unsensiblen kritik an van der nüll einen gewaltigen bock. in kunstsachen äußerte er sich dann nur mehr mit dem dümmlichen spruch: "es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!"

8

Mittwoch, 1. Juni 2011, 11:41



kaiserin maria-theresia sitzt schon seit dem 19.jahrhundert zwischen khm und nhm auf einem sockel aus granit aus mauthausen, hornblende aus pilsen und glaube ich, bin aber nicht sicher marmor sterzing. die kaiserin war kurz vor ihrem tod so übergewichtig, dass sie in schloss hof zwischen den einzelnen stockwerken mit eine aufzugssystem tranportiert. wiewohl sie als landesmutter sie durchaus eine gewisse popularität erlangte, ist darauf hinzuweisen, dass sie eine rigide nuttenpolitik betrieb, sie alle gürtelschwalben zusammenfangen ließ und sie per floß nach rumänien schickte ("temesvarer wasserschub"). das trübte natürlich die gesamtleistung!

9

Mittwoch, 1. Juni 2011, 11:44



wäre unter kaiserin maria theresia undekbar gewesen: conny´s kabinensex. stolz erigiert das falsche apostroph sich aus conny. 1070 wien, gürtel.

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. Juni 2011, 16:33

Zitat

aber der auspruch des gamsigen aktenbocks franz-josef " es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut" geht auf den selbstmord des einen architekten der wiener oper, van der nüll zurück.


ich habs so gehört, dass die Kritik von FJ an dem Denkmal (Pferd stütz sich auf den Schwanz auf) ausschlaggebend für Suizid und anschließenden FJ Spruch war ....

11

Mittwoch, 1. Juni 2011, 16:50

@ralfinchen: nö negativ. weder war ich in conny noch in ihrer rostigen kabine! was ist morgen mit dem steirerstöckel? kommst du nun?

@ hans: hofburg, heldenplatz zwei reiterdenkmäler von fernkorn, allerdings die sockel glaube ich von van der nüll. das eine, erzherzog carl, technisches meisterwerk, weil pferd nur auf den hinterbeinen steht und keine abstützung mit dem schwanz. anders bei prinz eugen, hier stützt der schwanz ab, daher kein meisterwerk.



rennfisole stützt sich übrigens auch nicht mit dem schwanz ab, ergo meisterwerk! ;)

12

Donnerstag, 2. Juni 2011, 09:15



in diesem stundenhotel ist man für jeden offen. der legendäre club 28 am rustensteg, 1150 wien.






im frühsommer gedeihen die aperolspritzer am naschmarkt besonders prächtig.

es ist nahezu unmöglich, fotos ohne aperolspritzer zu fotografieren. hier eine der seltenen aufnahmen.





verwelkte aperolspritzer und hopfenblüten werden schnell und kompetent entsorgt.







überstürzte christi himmelfahrt. mittendorferstraße 1150 wien.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rennfisole dr.drauschge« (2. Juni 2011, 11:26)


Beiträge: 1 035

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Juni 2011, 09:59

schön aus der Hüfte geschossen wie dereinst der junge Eastwood - nur humaner.
besonders das Letzte gefällt mir saumäßig. zusammen mit deiner Bildunterschrift: 1A mit Stern!
http://www.lulu.com/spotlight/tetracolor
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

14

Donnerstag, 2. Juni 2011, 10:05


besonders das Letzte gefällt mir saumäßig. zusammen mit deiner Bildunterschrift: 1A mit Stern!



dem möchte ich mich anschließen!

aber auch die anderen zeigen mir meine heimatstadt wunderbar unverbraucht und auf neue weise! danke dafür!


lieber gruß,


keinsilbig

15

Donnerstag, 2. Juni 2011, 16:41

danke ihr süßen! wir machen weiter mit werner schwab.







werner schwab begnadeter alkoholiker und autor verliebte sich in seine grazer wohnungsvermieterin und starb am

ersten jänner irgendwas mit glaublich 4,1promille alk im blut. friede seinen kohlenwasserstoffhinterlassenschaften.

16

Donnerstag, 2. Juni 2011, 16:43





prüfstelle für das Große Weltgevögle am yppenplatz 1160 wien.

17

Samstag, 4. Juni 2011, 15:50





schloss schönbrunn. vorderansicht.





schloss schönbrunn. hinternansicht.

Beiträge: 1 035

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

18

Samstag, 4. Juni 2011, 16:10

wunderhübscher Hinterhof!
Ein dreifach Hoch! dem Arschitekten
http://www.lulu.com/spotlight/tetracolor
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

19

Sonntag, 5. Juni 2011, 06:47

ja, ringo, wenn es den arsch nicht schon gäb,e man müsste ihn glatt erfinden!



vorigen sommer fiel mir am nordufer der alten donau dieses schild auf:





wiewohl in polyesterausführung, erinnerte es mich stark an das turiner leichentuch.

erstaunlich: jesus ist mit schnorchel und taucherbrille ausgerüstet!

20

Montag, 6. Juni 2011, 16:18





nach einigen monaten des schärfsten grübelns wurde mir klar: hier handelt es sich nicht um jesus, sondern um den tauchgott hans haas. anders als jesus ging er nicht über das wasser, sondern in den zwanzigernam grunde der alten donau von kaisermühlen zum nordufer der alten donau, mit mut zuversicht und taucheranzug.