Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 24. Januar 2011, 18:08

Bah! Rockfetischists Klagelied

Ich schreib noch heut wie vor viel hundert Jahren,
in Endecassilabos strengster Form.
So mancher meint, das wär ihm zu abnorm,
dies sprachstelzend barocke Sprech-Gebaren!

Muss aufs Entschiedenste mich hier verwahren
gegen der Spötter bill´ge Häm´ und Zorn!
Was, bitte, ist dem Aug hier solcher Dorn?
Das Unterfangen, Werte zu bewahren?

Sollt ihr euch doch an euren i-Pod stöpseln
und dort dem ewiggleichen Stumpfsinn lauschen!
Was wahre Kunst ist, könnt ihr gar nicht hören!

Der Sprache Wohlklang wird euch nicht betören!
Werd im Baröckchen - sooo nett! - weiterhöpseln!
Möcht´ mit solch´ Volk auch niemalsnimmer tauschen...





.keinsilbig ´11

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Januar 2011, 22:28

Hey keinsilbig,

formal ist die Synthese in das letzte Terzett gepackt. Der Reim stöpseln und höpseln ist als Verunglimpfung des Sonetts aber so herrlich schräg, dass er noch gut für die Antithese im Quartett getaugt hätte. Hiermit sind alle italienische Weisheiten auf den Kopf gestellt und ich ahne (ek ^^ ), an wen du dabei gedacht haben könntest.

Gruß vom Hans

Endecassilabus musste ich, neugierig wie ich bin, doch googeln ... hehe

3

Montag, 24. Januar 2011, 23:05

...Hiermit sind alle italienische Weisheiten auf den Kopf gestellt und ich ahne (ek ^^ ), an wen du dabei gedacht haben könntest.

...
hehe. ja, es gäbe da so ein paar kandidaten, hans, ich weiß *garstigkicher

und wisse: auch die italiener kochen (ihren espresso) nur mit wasser!


lieber grinsegruß und danke für den lieben komm!

keinsilbig

reinhard52

unregistriert

4

Dienstag, 25. Januar 2011, 11:24

Ja Claudia. Sehr gelungen diese Parodie. Und dann diese halsbrecherischen Neogolismen Bah!Rock.
Weiß aber nicht so recht, gegen wen die Speerspitze gerichtet ist: gegen die , die sich in ihrer Dichtung, Musik, Malerei immer nur der auf die antiquierten Traditionen der Altvorderen beziehen oder gegen die, die Johann Sebastian auf dem ipod hören könnten, sich aber dich nur Disco Mucke reinziehen.
Wie auch immer: schönes Sonett wahrscheinlich in dem endecassilubinistischem :cursing: Stil mit weiblicher Kadenz. Habe nicht gezählt ;)
Lieben gruß
reinhard

5

Dienstag, 25. Januar 2011, 15:52

ooooch, reinhard,


ich konnte (oder wollte?) mich da nicht entscheiden und hab dann den so-netten rundumschlag mit freier wahl genommen... *kicher
freut mich, dass es dir gefällt! danke fürs lob!

klar sind die silben strengstens gezählt und der endecassilabo korrekt - sonst hätt ich ja gleich mich selbst mit "hingestellt"... :rolleyes: :whistling:
*hüstel


lieber gruß,

claudia

kaktusfeige

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: jwd

Beruf: Löwenbändiger

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. Januar 2011, 18:51

^^ hallo keinsilbig,

die titel ließ mich zunächst vermuten, da jammert sich einer aus über nur- hosen-tragende frauen....
erst beim "ba-röckchen" fiel bei mir endlich der groschen.... ^^

Wir Dichter sind ein eigen Volk-
in einer Sprache soo verschieden!
Die Kuh, die jeder für sich molk,
kennt jeder anders. Doch: Zufrieden

macht immer nur die eigne Butter,
nach eigner Butterrezeptur.
Die Lyrik-Kuh gibt allen Futter!
Sie selber kümmerts keine Spur,

was man aus ihren Zitzen sauge,
denn sie ist heilig, zweifellos:
Die Dichterschar kämpft Aug um Auge!
Da ist das Kastenwesen groß.....


ein schuss selbstironie kann nicht schaden. ;)
die katusfeige

7

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:21

hast du ja treffend und gekonnt verreimt, deine antwort, liebe kaktusfeige!


das wär schon einen eigenen thread wert. vor allem solcher wendungen wie

Zitat

Die Kuh, die jeder für sich molk,
kennt jeder anders. Doch: Zufrieden

macht immer nur die
eigne Butter,
nach eigner Butterrezeptur.

Die Lyrik-Kuh gibt allen Futter!
Sie selber kümmerts keine Spur,
das ist sehr weise und gut erkannt gesprochen. allerdings.
der trick ist wohl das richtige maß, sich selbst nicht zu ernst, aber ernst genug zu nehmen in seinem tun. hm?


lieber abendgruß,

keinsilbig

kaktusfeige

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: jwd

Beruf: Löwenbändiger

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. Januar 2011, 21:37

Zitat

der trick ist wohl das richtige maß, sich selbst nicht zu ernst, aber ernst genug zu nehmen in seinem tun. hm?


da bin ich ganz bei dir!

der ernst und der jo(c)kel, das sind geschwister,
der eine ist des andern philister!
die nehmen sich krumm und die nehmen sich grade-
würd einer nur fehlen, es wär um ihn schade!
dass die sich vertragen , dass muss man verstehn,
um heiter und ernsthaft durchs leben zu gehn.

boa, heut bin ich wieder philosophistisch.... ^^

liebe grüße, die kaktusfeige

9

Donnerstag, 27. Januar 2011, 10:10

philosophisticated

würd ich beinah sagen. ^^