Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Lisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Wohnort: Wien

Beruf: Arbeit mit Kindern

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. August 2010, 23:22

Hier gefällt es mir

Hallo Künstlergemeinschaft.
Ich hab mich bei euch etwas umgesehen und bemerkt, dass bei euch Platz ist für Vieles ist : Ernstes, Wunderschönes, Trauriges usw. Auch Lustiges ist zu finden und bei euch ist es auch gestattet unter anderem auch fröhlich , ja selbst ausgelassen zu sein und das tut der Seele zwischendurch einmal einfach gut.

Es ist schön hier gelandet zu sein. Meine Jahrzehnte lange Arbeit mit Kindern hat meine Ausdrucksweise verändert.
Um von den Kindern , die ich zu betreuen habe,verstanden zu werden, musste ich mich einer eifachen und leicht verständlichen Sprache bedienen. Mein Aufenthalt im Forum soll mir dazu einen Ausgleich schaffen.
Ich freue mich schon darauf hier meine Ausdrucksfähigkeit vielleicht ein wenig "Wiederzubeleben" .

Liebe Grüße Lisa

2

Sonntag, 29. August 2010, 23:29

fein, Lisa,


dass du nun hier bist. ich wünsche dir, dass du den ausgleich hier findest zum job und zu dem, was er an vereinnahmendem mit sich bringt!
arbeit mit kindern fordert immens. ich weiß.
und die sprache, die man mit ihnen spricht, sieht nur aus wie dasselbe deutsch, das wir im alltag unter erwachsenen sprechen.
tatsächlich ist es ein viel bewussteres formulieren und operationalisieren, das wir dort im pädagogischen bereich leisten müssen. da tritt die schönheit der sprache dann auch hinter deren optimalem einsatz für bestimmte zwecke zurück.

ich hab mal ein buch gelesen von einem kollegen, der seinen ersten tag im job einer grundschule beschrieb. er fand die direktion nicht und wurde glücklicherweise von einer dort arbeitenden kollegin "aufgegriffen" und zur direktorin gebracht. dieser stellte sie ihn dann - und ich bin bereit seinen worten glauben zu schenken - mit den worten vor "das ist der herr soundso und der ist soooo froh, dass er jetzt endlich hierhergefunden hat." :D :rolleyes: :whistling:


mit deinen haikus und haiku-nahen stückchen bist du jedenfalls schon mal voll auf meiner wellenlänge!!!
herzlich willkommen hier und fühl dich wohl bei uns!


keinsilbig

  • »Lisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Wohnort: Wien

Beruf: Arbeit mit Kindern

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. August 2010, 00:11

zunächst mal danke,keinsilbig für deine herzliche begrüßung.


Du triffst genau ins Schwarze. Das wollte ich sagen
da tritt die schönheit der sprache dann auch hinter deren optimalem einsatz für bestimmte zwecke zurück.
und was diese Zeilen betrifft....
Ich hab mal ein buch gelesen von einem kollegen, der seinen ersten tag im job einer grundschule beschrieb. er fand die direktion nicht und wurde glücklicherweise von einer dort arbeitenden kollegin "aufgegriffen" und zur direktorin gebracht. dieser stellte sie ihn dann - und ich bin bereit seinen worten glauben zu schenken - mit den worten vor "das ist der herr soundso und der ist soooo froh, dass er jetzt endlich hierhergefunden hat." :D :rolleyes: :whistling:

....so stimmt das ganz sicher. Es ist genau das was ich meine.

Liebe Grüße Lisa

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. August 2010, 12:59

hey Lisa,

herzlich willkommen in unserem kleinen Forum. "Nun seist du im Bunde die vierte" ... aus Österreich - was mich besonders freut, denn ich als Wahl-Wiener (1972 bis 1979) habe natürlich einen ganz besonderen Bezug zu dieser Stadt.

Fühl dich wohl bei uns - ich freue mich auf deine Werke.

Gruß vom Hans

kaktusfeige

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: jwd

Beruf: Löwenbändiger

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. August 2010, 15:48

hallo lisa ,

willkommen hier bei den funstknechtern - äh .... kunstfechtern!

hab viel spaß! wir sehen uns! ;)

die kaktusfeige

Joame Plebis

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. August 2010, 16:13

Jupiduuuh Lisi!

  • »Lisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Wohnort: Wien

Beruf: Arbeit mit Kindern

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. August 2010, 18:43

Danke,Joame Plebis - Kaktusfeige - und Hans Beislschmidt für euer freundliches Willkommen. Freu mich sehr, sehr ein so nettes Forum gefunden zu haben. Klein, aber OHO ! ;)


Wär ich im Bund die Dritte,
frei hätt ich eine Bitte.
Doch da die Vierte ich jetzt bin,
schick ich `nen lieben Gruß aus Wien.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lisa« (30. August 2010, 18:55)


Ähnliche Themen