Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rolf Ronck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 040

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2018, 11:54

Die Gutezeit

Weil es in diesen Tagen wieder hochaktuell ist, stelle ich diese Zeilen noch einmal ein, auch wenn es für die erste Strophe noch zu früh ist:

Jetzt ist es wieder mal soweit
Wir sagen <tschüss> zur Sommerzeit
Die Winterzeit macht sich ab heut,
in unsern schönen Breiten breit

Ja, Himmel, Arsch und Wolkenbruch
Jetzt ist es wirklich mal genuch
Das Hin und Her, Vor und Zurück
Erscheint mir wie ein Schelmenstück

Ich bin dafür, wir lassen das
Das ist mein Ernst, kein lockrer Spaß
Wir führen ein, wir sind bereit
Die wahre Zeit - die GUTEZEIT
http://www.lulu.com/spotlight/tetracolor
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

Doro

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. September 2018, 13:17

Hallo Rolf,

ja, das passt gut zur aktuellen Debatte. Die sog. Sommerzeit sollte ja eigentlich Energie sparen helfen. Das war offensichtlich ein Wunschdenken, aber keine wirklich berechenbare Folge der Zeitumstellungen. Nun müsste man zugeben, dass hier ein echter Flopp produziert wurde. Aber Fehler zugeben, das ist unter Politikern ungefähr so häufig wie ein Sechser im Lotto. :D

Gerne gelesen. Dir noch einen schönen Tag, Doro.

Ähnliche Themen