Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. August 2018, 16:25

Am Meeresgrund

Am Meeresgrund liegt tangbehangen
ein altes Schiff in stiller Ruh.
Wie hat die Fahrt wohl angefangen,
und was geschah der Tuvalu?

Gab es Revolte durch Piraten,
erbeuteten sie alles Gold?
Begingen sie die Freveltaten
als Mörder oder Trunkenbold?

Es kann auch sein, dass ein Orkan
das Ruder brach, das Schiff zerschellt.
Vielleicht liegt ja ein stiller Bann
auf allen Schiffen dieser Welt?

Wir werden es wohl nie erfahren,
denn keine Spur blieb je zurück.
Und was vor vielen hundert Jahren
geschehen ist: Es bleibt Geschick.
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Doro

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2018, 14:26

Schön, wieder etwas Neues von dir zu lesen. Ja, die Geheimnisse untergegangener Schiffe, Orte, reizen immer wieder unsere Phantasie und unsere frage nach dem Sinn.

3

Freitag, 17. August 2018, 20:51

Das finde ich besser. Da bleibt Zeit für Gedankenkino.

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. August 2018, 12:23

Hi Doro,

danke dir! Freut mich :)

Hi Wolfgang,


nur nicht Birnen und Äpfel vergleichen!
Das hier ist ein ganz anderes Genre als die *Bergwand* ^^

Thx für Feedback!

LG Chavali
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ähnliche Themen