Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Doro

Fortgeschrittener

  • »Doro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Juli 2018, 11:46

Freiheit

Ich darf sein -
auch im Widerspruch
mit mir.

Den Mustern und Schablonen,
eingeprägt in den Kern meines Selbst
lange vor der Zeit
meiner ersten Wahl
und den pawlow’schen Reflexen
meiner Zeit
nicht immer folgen müssen.

Verzichten
auf das Gold
im überflüssigen Nimbus,
das nur bindet
an Leistung und Erfolg.

Mein Suchen und Begehren
nicht blenden lassen
von gleißenden Reklamen.

Darauf vertrauen,
dass der Schritt
ins Unberechenbare trägt.

2

Mittwoch, 25. Juli 2018, 19:11

Ja, so ähnlich hat es auch Hilde Domin ausgedrückt. Dein Gedicht reiht sich passend ins Vielleicht ein.

Doro

Fortgeschrittener

  • »Doro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20:21

Danke für den freundlichen Kommentar, Doro.

Ähnliche Themen