Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. September 2016, 23:47

Avantgarde

Ich las mir ihr Gedicht noch einmal durch. „Also …„.

„Das ist Avantgarde – mein Lieber. Ich bin die Königin der Poeten von Morgen.“

„Kann sein ...“.

„Du Ignorant. ES IST EIN GEDICHT! Ja, es ist keins, das man traditionell erwartet. Deshalb sprach ich auch von AVANTGARDE. Kapierst du es endlich?“

Ich saß mit ihr in einem Café am Marktplatz. Es war ihr Lieblingscafé und ich, als ihr Freund, war verpflichtet, sie für ihre Texte zu loben. Das aber wollte ich nicht.

„Du hättest ruhig mehr schreiben können.“

„Ignorant!“

„Aber dein Gedicht besteht nur aus der Überschrift: Gedicht“.

„Das engt niemandes Phantasie ein.“