Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Bermudara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Spreeathen

Beruf: Blonde Tippse

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. März 2010, 09:14

Energien

Ich bin Esoterikerin. Ja, ich weiß, jetzt schütteln einige Leute den Kopf und sagen: ‚So’ne Verhuschte also’. Kenn' ich schon, solche Comments von 08-15-'Normalbürgern'. Sei’s drum. Jedenfalls habe ich zu Hause mittlerweile schon mehrere Tarotkartenspiele und auch ein Pendel. Statt einer Wahrsage-Glaskugel, die mir zu preisintensiv erschien, aber recht schön aussah, habe ich mir so einen grell bunten Vollgummiball gekauft, der war preiswert, bei Fullfort gab es den, in der Spielzeugabteilung. Das finde ich auch gut so, ich fühle meine spirituelle Aura, wenn ich darauf gucke und mich in die Farben versetze und mich in ihnen zu zersetzen beginne und eine einzelne Farbe werde.

Diese Esoterik-Läden sind ja toll, wie ein Zauber umfangen mich darin immer die geheimnisvollen Dinge. Aber ganz schön teuer. Manche sagen ja ‚anyway’ und kaufen sich das. Aber ein bisschen guck’ ich schon noch auf’s Geld. Man braucht ja auch noch ab und zu mal einen Joint, oder?
Die Energiesteine haben es mir auch angetan, die aus dem Lichttümpel, wo ich dann ja doch ab und zu was kaufe.. Davon trage ich auch welche um den Hals, eigentlich eine ganze Menge – wenn ich ehrlich bin. Erst habe ich sie einzeln getragen, je nach Stimmung und wenn ich die Erkenntnis hatte, ich brauche jetzt mal irgendein Gefühl oder einen seelischen Zustand etwas deutlicher. Aber das bringt nicht so viel.
Okay, mit den – huch! Tatsächlich! es sind schon 27 – Steinen um den Hals fühlt man sich schon ziemlich relaxt und in seiner Mitte. Ist sicher auch für die Halswirbelsäule eine große Aufgabe, denn ich will ja versuchen, eine stattliche Figur abzugeben und aufrecht zu sein, ja, aufrecht und aufrichtig – das gehört schon zusammen. Das weiß ich aus einem Büchlein mit ‚solchen Inspirationssprüchen, solchen neurolinguistischen’ – sagt mein Freund, das scheint selbst er zu begreifen. Oder es trifft genau in seine Spiritualität.

Mit meinem Pendel ist das ein wenig erschreckend, so richtig energetisch eben. Es ist ja so, dass Du erst das Pendel fragst, was ganz offensichtlich ist. Zum Beispiel: ‚Bin ich ein Mädchen oder ein Junge?’. Das hat mir meine Freundin so erklärt. Ein wenig verschüchtert saß ich da, weil ich ja auch zugegebenermaßen schon aus dem ‚Mädchenalter’ entwachsen bin. Aber sie hat richtig Ahnung, sie heilt schon mit Licht und so. Naja, sei’s drum, nicht wahr? Tja, nun ist es so, dass ich dieses Pendel im Griff habe und es mir ganz eindeutig Antworten gibt. Ein wenig mag das an diesem seltsamen Muskelzittern liegen, aber das ist ja auch ein Stück meiner Seele sozusagen, meines inneren Engels, der mir in diesem Fall wirklich hilft. Ich hab das Pendel dann auch schon ab und zu direkt in mein Gesicht geschleudert. Das kann weh tun. Aber das tut auch gut, davon wird man innerlich ganz klar. So sehr sind wir miteinander verbunden, mein Pendel und ich. Es flog auch schon durch mein Zimmer. Ja. Schön ist, wenn man das zu deuten weiß, rein sphärisch. Jetzt aber keine Sorge wegen des Muskelzitterns - ich nehme nur Globuli, da muss man auch Einiges erst ausprobieren, bis man die hat, die genau auf einen selbst passen, aber dann törnen die manchmal sogar.

Mit den Tarotkarten komme ich noch nicht gut zurecht. Obwohl ich sie immer wieder zwischen Tachyonen-Steinen aufbewahre, die ich mal geschenkt bekommen habe. Ich zog wieder die gleiche Karte auf die Frage, was mich hält (im oder am Leben, das hab ich nicht verstanden, die Frage war auch in der Anleitung vorgegeben), jedenfalls zog ich die Karte mit der gebückten, buckelnden Frau, die eine ganz schön schwere Last trägt und darunter fast zerbricht. Aber Flügel hatte sie trotzdem auch. Kurios, oder? Manchmal ziehe ich auch lauter Schwerter und denke dann, das könnte damit zu tun haben, dass ich finde, mein Freund hat einen Stich.

Jetzt wollt Ihr sicher wissen, warum, oder nicht? Na, stellt Euch mal vor: Der sagt mir, wenn er mir das Pendel geben und meine Finger um die Kette zusammendrücken soll: „Weißt Du was, Du gehst mir langsam auf den Wecker mit diesem Scheiß!“

Nicht, dass ich ihn nicht verstehen würde, er ist ja auch ein anderes Wesen, ja, auch mythologisch, ääh, mystisch, aber eben aus einer anderen sphärischen Region oder auf einer anderen spirituellen Ebene. Deshalb bin ich auch mit ihm zusammen. Zusammen bilden wir ein Universum. Das sage ich ihm zwar nicht, weil er das nicht verstehen würde, aber – sei’s drum.

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. März 2010, 12:05

Hey Bermudaras,

ein starker Text, der genau meinen Nerv trifft.

Zu Pendel und Tarot Karten gesellen sich noch so unverfängeliche Utensilien wie:

Mondstein - neben dem Monitor aufgestellt, wirkt gegen Internet Strahlung.
Tigerbalsam - gut gegen Achselschweiss, vom Rest kann man noch das Silberbesteck polieren.
Peruanische Kampfamulette - zur Solidarität an der Materialistenfront.
Verdi Trillerpfeife - gegen sexistische Anmache.

Auf gehts nun zum Rebirthing Kurs und zum booking der All Inclusive Fahrt nach Poona zum G-Punkt Guru.

Yeah, you got it.

Gruß vom Hans

  • »Bermudara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Spreeathen

Beruf: Blonde Tippse

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. März 2010, 12:46

Hi Schmidtchen :P ,
danke für's Lesen und Kommentieren. Fein, dass es Dir gefällt. Deine Beispiele sind auch nett :thumbsup:
Ich steh' total auf Esoteriker - sie finden mich immer, um mir zu erzählen, was wichtig ist - im Leben oder am Leben.
Grüße
B.

Berry Rose

unregistriert

4

Montag, 1. März 2010, 13:58

Haha, Bermudara, wirklich köstlich. 8)

Wobei ich sagen muss, den Globuli bin auch ich ziemlich verfallen :P
Was die Tarotkarten angeht.... ich hab welche, aber das sind "so billige" aus der BRAVO, hehehe. (Was man nicht alles aufhebt...)

Gruß
Berry

5

Dienstag, 2. März 2010, 18:30

Hahaha... fantastisch, Bermudara :thumbup:
Ich habe die Frau mit der Tasse Yogi-Chay genau vor mir gesehen :D und mich köstlich amüsiert :D

Auch wenn ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehne, aber was meine Einstellung zu der von dir beschriebenen Gattung der "Geisteswissenschaftlern" betrifft, gehöre ich genau zu den 08/15-Normalbürgern... meine Welt ist das nicht, aber jeder Jeck ist anders.

Sehr schön ist dieser Plauderton, mit dem du erzählst, und die kleinen netten Übertreibungen, die du gekonnt einsetzt (also ich würde mich mit 27 Steinen um meinen Hals wohl vor allem nach unten gezogen fühlen :D)

Deine Geschichte hat mir viel Freude bereitet :rolleyes:

und dazu noch der preisverdächtige Komm von Hans :thumbsup:

kichert still in sich hinein
Elly

  • »Bermudara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Spreeathen

Beruf: Blonde Tippse

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. März 2010, 11:27

Hallo Berry Rose und Elly :)
Schöööön, dass es Euch auch gefallen hat, ich hatte beim Schreiben auch meine helle Freude und mich total reingesteigert.
Ist schon ein Völkchen 'für sich' ... und
ja-ha, Elly, die ganzen Steine, die tragen auch zur bucklig sich fortbewegenden Frau bei - denk' ich mal *lach*
Ich hab beim Schreiben am meisten gelacht über das ins Gesicht geschleuderte Pendel, das hab ich mir vorgestellt und war dann in einer Art manischem Zustand :)

Danke Euch für's Lesen und Kommentieren,
mit Grüßen
B.

7

Mittwoch, 24. März 2010, 12:12

Hallo Bermudara,

die Tage musste ich mich gleich zweimal an deine Geschichte erinnern - das muss ich natürlich loswerden :D... einmal habe ich den Film Männer, die auf Ziegen starren geschaut (übrigens ein fantastischer Film - unbedingt zu empfehlen!!!)... und dann bin ich zufälligerweise auf diesen Buchtitel gestoßen - wahrscheinlich geschrieben auf dem geduldigsten Papier der Welt.
Beachtenswert finde ich, dass es 23 Kundenrezensionen dazu gibt... sehr interessant auch die Titel unter Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch :D

vlg
Elly

edit:
sorry... habe vergessen den Link zu dem Buchtitel einzufügen :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elly« (31. März 2010, 21:43)


Hans

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. März 2010, 21:28

Schönen Tag, Bermudara!

Erst als verspäteten Kommentar, wo schon der Text gelobt wurde, kann ich doch keinen Fehler machen, ihn auch für gut zu finden.
Zuerst einmal war die Idee da, eine gute Idee! Die Umsetzung und der Stil sind passend und bewirkten ein amüsantes Werk da, das mir gefällt.
Du sammelst doch hoffentlich alle diese Werke, die Du schreibst? Das wird einmal ein ganz unterhaltsames kurzweiliges Buch ergeben.

Du gibst zu, das Schreiben dieser Geschichte gefiel Dir. Ein gutes Zeichen, deshalb auch die Natürlichkeit und Frische spürbar.
Vielleicht gibst Du einmal dem Drang nach, flechtest mehr Details ein, noch einige Begebenheiten und der Leser hat mit längerem Lesen mehr Freude. Ich kenne Dich (leider oder glücklicherweise? ) nicht, somit bin ich total unbefangen, wenn ich große Kapazitäten in Dir erahne, wie sie viele Talente haben.

Lieben Gruß!
Hans

  • »Bermudara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Spreeathen

Beruf: Blonde Tippse

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Mai 2010, 15:52

Hallo Ihr :)
*menno* thanks Euch noch mal.
Ich bin eine treulose Tomate und komme heute erst wieder rein und sehe: *örks* - bin ich faul!
DANKE
Grüße
B

Ähnliche Themen