Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ringelroth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 035

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Mai 2015, 17:26

Achtung Mundart: Unne uffm Schbortplatz

Unne uffem Schbortplatz

Sellemools, wie mir noch Kinna ware, un jede Daach drauße geschbield hann, wie‘s noch so gudd wie ga kään Fernsehn genn hat,
do hann einische Nachbare vun uns an da Saar unne e Stick gehat. Dort hann se ihr Gemies un ihr Grumbiere geplanzt.
Un zwische denne Sticka wa de Schbortplatz. Uff denne sinn mir im Summer, noomiddas, noo de Hausaufgawe bollze gang.
De Reiner, de Ulli, de Mannee un ich.
Mia vier hann immer alles mitenanner gemach. Die Nachbarn hann domools gesaad: die doo sin ääner Kopp un ääner Bobbes.

De Reiner hat die Angewohnhäät gehatt, jedes mool e Sießschmierschmier uffem Wääsch runner zum Bollzplatz zu esse.
Sei Hänn ware davun nadierlisch ganz kläwwerisch gewään. Awwer das war grad gudd, weil er jo im Door geschbilld hat.
Er hat immer saugudd gehall.
Ich wääß es noch wie heit, de Mannee hat zum Bollze immer sei alde Turnschuh aangezoo, wo die Nischdle schun so abgeriss waare,
dasser die Schuh hat misse mit Schießdrooht sesamme binne. Äämol hat de Ulli e rooder Schuhnischdel gefunn, der wo noch gudd war,
awwer de Mannee hat äänfach kää Fidutz gehat, denne durch die Schuhnischdelläscher se fummele.

Manschmool sin mir in de Summerferie schunn moins frie losgezoo.
Nääwe dem alde Bungger hinnerm Schbortplatz war so e klääner Puddel, wo e Haufe Kutzekäpp drin rumgeschwumm sin.
Mir hann se dann in denne Inmachgläser gefang, die wo ma vun dehemm mitgebrung hann.
Isch hann mol so e Glas voll Kutzkäppscha mit hemm geholl. Doodenoo hat mei Mudder all lääre Inmachgläser verschwinne gelass.

Awwa de määschde Zoores hats genn, wemma Brombeere sammle ware. Ich mit meinem weiße Hemd, wo so braune Fußbäll druff ware,
das wo mir mei Onggel aus em Reich, aus Zweibrigge, mitgebrung hat. Mir hann nadierlich die Beere gleich gäss un uns dabei
unser Klamodde mit dem Beeresaft versaud.
Ich wärre nie vergesse, wie ich hemm kumm sin, un mei Mudder das vasaude Hemd gesien hat.
Zack, zack hann ich e paar in da Leiskaul gehat, die hat mir kääner mee abgeholl.
Wie mir uns dann de Daach druff widda getroff hann, de Mannee, de Ulli, de Reiner un ich, han mir rausgefunn,
dass es graad jedem vun uns so gang is.
Mir hann halt immer alles mitenanner gemach.
http://www.lulu.com/spotlight/tetracolor
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

Ähnliche Themen