Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Mai 2015, 09:12

Tag der Arbeit, 04:45 Uhr, Motivierungsrede

Aufgestanden, Ihr faulen Saecke,
lungert nicht ewig in euren Betten rum!
Nichtsnutze,
was glaubt ihr eigentlich wer ihr seid,
was glaubt ihr eigentlich,
wer euch die Teilhabe
an der Arbeitswelt ueberhaupt ermoeglicht?!
Das sind wir,
wir Chefs,
die unermuedlich Arbeitsplaetze
fuer euch Taugenichtse schaffen
und euch dadurch eure gierigen Maegen fuellen.
Fresst den Chefs fast alles weg,
und dann noch herumhetzen,
von wegen "Mindestlohn".
Lernt erst mal ein klein wenig Dankbarkeit,
ihr Aersche.
Ohne uns waert ihr nicht nur der letzte Dreck,
sondern tot. Tot, versteht ihr!
Hilflos verhungert,
weil ihr allein zu bloed zu allem seid.
Danket Gott, dass ihr uns,
die Arbeitgeber,
habt,
dass wir euch Tag fuer Tag
in unsere[n] Betrieben spazieren lassen.
Das Schicksal hat es besonders
gut gemeint mit euch.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kain« (1. Mai 2015, 09:26)