Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 150

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Mai 2013, 00:57

die ...
Affen/Skorpion/Drachen Frau?
willkommen hier im kleinen Forum ... ich bin gespannt auf deine neue Bilder.
Gruß vom Hans

3

Sonntag, 5. Mai 2013, 20:22

Die U...

Hallo, Hans,


nein, das Bild hat nichts Geschlechtliches. Es geht um Ergänzendes. Davon abgesehen läuft rückwärts auch ein grüner Krebs durch`s Bild.


Nun fügt sich ein geschlechtslos-unverfängliches „U“ dazu.


Hab einen schönen Abend!


Claudia



4

Montag, 6. Mai 2013, 18:51

Das U hat keine Nummer - hoffentlich säuft es nicht ab.

5

Montag, 6. Mai 2013, 20:18

U-Boot?

Streuselchen, gerade die U-Boote ohne Kennzeichen gehen wahrscheinlich eher nicht unter, wenn Du bedenkst, dass die Kennzeichnungsentfernung dem Gegner die Identifizierung erschwert. Allerdings nur über Wasser. Unter Wasser erkennen die sich an den Geräuschen.

Der Feind hört mit.


Triebwerke haben einen unverwechselbaren Klang. Die Russentriebwerke sind sicherlich noch unverwechselbarer als andere...


Die Russen haben in den 80er Jahren die Wappen und Nummern entfernt. Nach dem Kalten Krieg sind nun die russischen Kennzeichen wieder Weiß auf Schwarz nebst Wappen auf den Stahlbüchsen.


Die Amerikaner haben nach wie vor keine Kennzeichnung. Das spricht für die Russen, meine ich.


Wieviele Flaschen Krimskoje braucht es, ein U-Boot zu taufen - reicht da eine?

6

Dienstag, 7. Mai 2013, 18:01

Wahrscheinlich schon. Aber wenn die Taufe - standesgemäß - unter Wasser stattfindet, kann es sein, dass man mehr als eine Taufperson braucht.

Übrigens kann sich Jeder ein U-Boot kaufen:
http://www.yachtall.com/show-boat/yacht/…boot/bid/17467/
Damit kann man an seinem Lieblingsweiher oder See ganz schönen Eindruck machen. Von einer Taufe mit Sektflasche würde ich bei diesem Modell aber abraten ...

7

Dienstag, 7. Mai 2013, 21:17

Die U...

Aha: Besatzung 2 Personen, Zuladung 240 kg, Überlebenszeit 96 Stunden.


Ist ein Zweisitzer-U- Boot schlachteffizient oder einfach nur smart?


Als Spiezeug in Bond-Manier gäbe es Bedarf an mindestens 2 Sektflaschen, eine zum Taufen draußen und eine für die Zwei drinnen.


Zuladung 240 kg - das sind über 100 Flaschen Sekt zu Zweit in 96 Stunden. - Oh weh!

8

Mittwoch, 8. Mai 2013, 19:47

Die beiden Leute brauchen jeweils eine Leber, die hart im Nehmen ist, eine eiserne Blase und schier grenzenlose Leidensfähigkeit. Von einer Toikette steht nämlich nichts in der Beschreibung.

Heisenberg

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Wohnort: Görlitz/Riga/Deutz

Beruf: Freie Künstlerin.

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Mai 2013, 20:09

Die beiden Leute brauchen jeweils eine Leber, die hart im Nehmen ist, eine eiserne Blase und schier grenzenlose Leidensfähigkeit. Von einer Toikette steht nämlich nichts in der Beschreibung.


Lösung: das Taschen-WC.




10

Freitag, 10. Mai 2013, 16:31

An der Lösung des anderen Problems arbeiten die Russen mit Hochdruck:
http://de.ria.ru/science/20130424/266001970.html

Zitat

Das russische Militäramt will im laufenden Jahr mit Hilfe von Bioengineering eine Leber „wiederbeleben“. Das russische Nationalgetränk findet im Entwurf des Projekts „Prometheus“ keine Erwähnung.


Nun, dann steht einer Jungfernfahrt nächstes Jahr nichts mehr im Weg.

11

Freitag, 10. Mai 2013, 22:20

Russische wässerchengeprüfte Leber im 2-Mann-U-Boot versagt trotzdem, darum...

Die beiden Leute brauchen jeweils eine Leber, die hart im Nehmen ist, eine eiserne Blase und schier grenzenlose Leidensfähigkeit. Von einer Toilette steht nämlich nichts in der Beschreibung.





Was bedeutet, ich schlage vor, dass wir uns nach dem Saufen unter dem Tisch wiedersehen werden, aber lieber auf einem Atom-U-Boot.

(Natürlich auf einem russischen Boot.)



Ich sollte mal mit einem "N" für "Nationalgetränk" weitermachen.

13

Samstag, 25. Mai 2013, 22:31

Die Unver...

Vom Nationalgetränk zur unrussischen deutschen Vorsilbe "ver-" sind es nur ein paar Striche:












Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 150

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. Mai 2013, 14:07

NEVER?
Was ist mit dem anderen E?
Wobei das E (she rides the E) nicht zu toppen ist :)
das V (giving head twice) kapier ich nich so ganz.

15

Sonntag, 26. Mai 2013, 22:21

Die UNVERZAGT...


NEVER?
Was ist mit dem anderen E?
Wobei das E (she rides the E) nicht zu toppen ist :)
das V (giving head twice) kapier ich nich so ganz.


Nein, Hans, nicht "Never", das Wort beginnt mit einem U, das ist ganz weit oben zu finden.

Abendgruß!


















16

Dienstag, 28. Mai 2013, 22:33










Was das Babysitting für kleine Jungen ist, ist das
Facesitting für große Jungen.

P.S. Dieser Satz hat zwei Bedeutungen:
Russland hat neue Visagesetze.

17

Mittwoch, 29. Mai 2013, 21:28

Die Russen...

Ja, was der Punkt für den Grundschüler ist, ist die Kleistsche Periode für den gereiften Interpunktions- und Satzgliedliebhaber.

Der Hauptsatz in der Präambel im Originaltext des Abkommens über die Erleichterung der Ausstellung von Visa lautet:
...DIE VERTRAGSPARTEIEN, DIE EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT, im Folgenden „die Gemeinschaft“ genannt, und DIE RUSSISCHE FÖDERATION —
.
SIND WIE FOLGT ÜBEREINGEKOMMEN:...“

Dazwischen finden sich 8 ABSÄTZE, durchweg Satzgefüge, allein durch Kommata getrennt. Gut geschrieben, meine ich. Das war ein (Sprach-) Könner!!!


Da ist das Original:

http://www.russisches-konsulat.de/Blank/Visaerleicherungsabkommen.pdf

18

Samstag, 1. Juni 2013, 18:56

Die UNVERZAGTEN ...


19

Dienstag, 4. Juni 2013, 22:12

Das schaut super aus.
Allerdings ist das N schon doppelt.
Wie wäre es denn mit einem neuen Buchstaben?
Nach dem Motto: Lasst unverbrauchte Buchstaben um mich sein, die auch nach dem Genuß von drei Flaschen Wodka noch stehen.
Der Buchstabe, der diese Kriterien erfüllt, ist das "M". Brandneu und - wegen zwei Standbeinen und mittigem Schwerpunkt - durch nichts umzuwerfen.

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 150

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 5. Juni 2013, 10:16

Zitat

Das schaut super aus.

Buchstabenkamasutra ... hat was
wir fassen zusammen ....
Facesitting
Watersports
Blow job
Riding and cumming
Footsie
Booty Lovers
Rimjob
outside
U ??? bangin arround?
:D
witzige Einfälle ...
Was kommt als nächstes? :D