Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 17:04

Das schwarze Grauen

Schwarze Muhmen tanzen
Auf düstren Muhmenschanzen

Unter finstren Schanzentischen wohnen
Düster blickend Schanzentisch-Dämonen

Und im albtraumhaften Tann
Spielt ohne Kopf der Totenlitaneier-Kastenmann
Ein Lied ganz ohne Ton, und sein Gebein ist falb
Dazu tanzt den letzten Tanz mein traumbekannter Alb

Meine Beine wollen jetzt hinab-
steigen und im feuchten Grab
mit Deinen ruhen und verwesen.
Hättst diese Worte besser nie gelesen.



Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Dezember 2012, 12:27

Hey Sol,

Düster, düster – wie aus Macbeth entsprungen ...
Das falb – dem Alb geschuldet ist etwas gewöhnungsbedürftig ...
Die Stimmung ist gut eingefangen, ich höre fast die Knochen knirschen.

Gruß vom Hans

Beiträge: 1 009

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Dezember 2012, 18:16

Hallo Sol,
ich finde es infam, dass die Warnung erst in der letzten Zeile zum Ausdruck kommt 8)
Schön morbide - liest sich vorzüglich bei einer Tasse Schwarzen Tees.
Hab auch so was ähnliches geschraubt. Ich stells mal gleich hier rein.
Gruß
Ringelroth
http://www.lulu.com/spotlight/tetracolor
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

Ähnliche Themen