Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hans Beislschmidt

Administrator

  • »Hans Beislschmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 149

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Mai 2012, 11:51

Das Grosse Reimemachen

DAS GROSSE REIMEMACHEN
Autor: Stefan Pölt
Verlag die Kunstfechter
www.verlag-diekunstfechter.de
ISBN 978-3-9813527
Paperback
106 Seiten
Preis 12,80 €
Lieferbar ab Juni 2012

Stefan Pölt ist ein Dichter mit einem ganz eigenen Stil. Mit exzellenter Beobachtungsgabe und Sinn fürs Detail, verleiht er seinen Gedichten eine ganz eigene Vita, in dem er Zusammenhänge darstellt, die durch die Skurillität des Alltags, fast ohne eigenes Zutun – so scheint es - mit einer überraschenden Pointe enden. Seine Vorliebe dem Leser eine „Geschichte“ zu erzählen, bei der sich der Autor Zeit und Ausführlichkeit nimmt, um mit einer fühlbaren Vorfreude auf das meist überraschende Ende zusteuert, ist ganz große Kunst. Aber nicht nur großangelegte Werke im Stil von Balladen beherrscht Stefan Pölt, denn der Leser findet auch witzige Limericks und aphoristische Minimallyrik von bedeutsamen Tiefgang und Doppeldeutigkeit. „Das große Reimemachen“ ist deshalb auch nicht angelegt, um in einem Rutsch gelesen zu werden, denn „seine“ Sedimente des Lebens sollte man sich langsam auf der Zunge zergehen lassen.

„Das große Reimemachen“ ist nach „Lachhaft“ (Autorengemeinschaft) Stefan Pölts zweiter Lyrikband im kleinen „Verlag die Kunstfechter“.

Zu beziehen ab Juni im deutschen Buchhandel oder beim Autor selbst.

Mit Dank für die wunderbare Zusammenarbeit

Hans Beislschmidt


hier einige Textbeispiele - man kann auch mit Doppelklick vergrößern








Ähnliche Themen