Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Februar 2012, 10:36

Die Stimme

Schrill tönte ihre Stimme in seinen Ohren. Sie keifte ihm hinterher. In der rechten Hand ein Becks, floh er aus dem Karton.

Es ist bereits früher Abend, rief sie, und du liegst noch wie ein König in den Federn.

Immer diese Leistungshetze, jammerte er. Worauf sie grummelte: das Sozialamt hat bereits zu und du wolltest Geld holen. Und sowas war mal erfolgreicher Geschäftsmann mit Familie.

Er überlegte, dass man mit einer Flasche auch jemanden dem Kopf einschlagen konnte. Sollte er?

Mit fünfzig wollte er aber noch nicht sterben. Deshalb trank er sein Bier aus und ließ die Stimme weiter kreischen.

Beiträge: 1 039

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Februar 2012, 12:09

Hallo Wolfgang,
es hat etwas gedauert, bis ich die Lokalität des Streits erfasst hatte ;( , danach gab der Rest natürlich einen Sinn 8)
Gut, dass der Mensch zuerst die Flasche leer getrunken hat. Vielleicht hatte er es sich danach doch noch anders überlegt.
Wie du eventuell gesehen hast, bin ich leidenschaftlicher Drabbler und freue mich, dass ich damit nicht alleine bin.
Gruß
Ringelroth
http://www.lulu.com/spotlight/tetracolor
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

Ähnliche Themen