Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 11:03

Halt dein Herz fest

Halt dein Herz fest,
es hat schon kleine Flügel,
lass es nicht entschweben,
leg es in ein Nest.

Halt dein Herz fest,
du brauchst jetzt feste Zügel,
so sei dein Bestreben,
sieh es nicht als Test.

Halt dein Herz fest!
Schau in einen Spiegel,
spür das leichte Beben,
wie ein Windhauch bläst.

Lass dein Herz los,
es will endlich fliegen!
Gib ihm einen Stoß,
lass es nicht mehr lügen.
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Joame Plebis

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 20:07

Guten Tag, Chavali!

Irre ich mich oder beginnt ein neuer Lebensabschnitt für das LI ?
Als hätte es schon böse Erfahrungen hinter sich, mahnt es zwar, zeigt aber auch schon erste Anzeichen, dem Verlangen nachzugeben, es endlich 'fliegen' zu lassen. Einige Wünsche und gute Vorsätze sind auch dabei. Trotz auferlegter Zurückhaltung und dem Vorsatz von Besonnenheit, siegt der Wunsch, endlich frei zu sein, sich nicht zu kasteien. Jede zurückhaltende Beherrschung wäre entgegen den eigentlichen Wünschen und käme einer Lüge gleich. Es ist für das LI mit Überwindung verbunden.
Soviel vermeine ich aus dem Inhalt zu entnehmen.

Ich habe mir zur besseren Veranschaulichung erlaubt, die Silben und die Betonung vor dem Text zu notieren:

4 XxXx .............Halt dein Herz fest,
7 xXxXxXx .........es hat schon kleine Flügel,
6 XxXxXx ..........lass es nicht entschweben,
5 XxXxX ........... leg es in ein Nest.


4 XxXx ...................Halt dein Herz fest,
7 xXxXxXx (XxxXxXx) ..du brauchst jetzt feste Zügel,
6 XxXxXx ................so sei dein Bestreben,
5 XxXxX .................sieh es nicht als Test.

4 XxXx ...............Halt dein Herz fest!
6 XxXxXx ............Schau in einen Spiegel,
6 XxXxXx ............spür das leichte Beben,
5 XxXxX ............ wie ein Windhauch bläst.

4 XxXx ...............Lass dein Herz los,
6 XxXxXx ............es will endlich fliegen!
5 XxXxX .............Gib ihm einen Stoß,
6 XxXxXx ............lass es nicht mehr lügen.

:love:
Joame

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. Oktober 2011, 17:59

Lieber Joame,

danke für deine Antwort :)
Du hast dir mit dem X-en ganz schön Mühe gemacht.

Ich breche gern mal aus festgefahrenen Wegen aus, deswegen ist das Metrum auch nicht gleichmäßig ;)
Das tut der Melodie aber keinen Abbruch, denke ich.
Es sind kurze leicht zu singende ( ^^ ) Verse.

Deiner Interpretation könnte man folgen; es kann aber auch eine Ansprache an ein LyrDu sein.

Nochmals lieben Dank und fliegende Grüße!
Chavali
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ähnliche Themen