Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 16. September 2011, 18:23

plotzn - was ist das?

Sich vorzustellen ist höflich, haben mir meine Eltern mal beigebracht (nur nicht bei Warteschlangen ;)).

Und damit ihre Erziehung auch zu was gut war, will ich das hiermit tun:



Ihr Lyrikgemeinde, ich hoff, ich entpuppe
mich nicht als ein störendes Fremdkörpertrumm
in eurer poetischen Selbsthilfegruppe -
das wäre für alle Beteiligten dumm.

Mir liegt nicht besonders poetische Schwere,
ich reime am liebsten humorvoll - auch Quatsch.
Es reizt mich das Wortspiel und auch das Verquere,
nur manchmal erwischt mich ein ernsthafter Tatsch.

Ich freu mich auf Austausch mit Euch und gewöhnlich
auf Lob, auf Kritik und auf jeden Vermerk -
solange er sachlich und nicht zu persönlich.
Zerlegt nicht den Dichter, zerlegt nur sein Werk!



In diesem Sinne!

Stefan
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

kaktusfeige

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: jwd

Beruf: Löwenbändiger

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. September 2011, 18:57

hallo plotzn,

herzlich willkommen! sei unbesorgt: dein körper wird hier nicht viel fremder sein als der von allen anderen! solltest du dich allerdings mal fremd im eigenen körper fühlen, wird es wohl zeit , einen arzt aufzusuchen! ;)

ich kannte nenn knaben aus basel,
der schwelgte im psycho-gefasel:
er sei schon gewesen
im körper vom bösen
jetzt maustoten räubersmann grasl....


liebe grüße, die kaktusfeige

3

Freitag, 16. September 2011, 19:15

servus, stefan,


und herzlich willkommen!

soso...ein ernsthafter tatsch also manchmal.
einen ditsch mit ernsthaftem tatsch - na, wenn das nicht vielversprechend klingt!


fühl dich wohl hier!

keinsilbig

Joame Plebis

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. September 2011, 19:50

Stefan, schön, daß Du da bist! :thumbsup:

Joame

Chavali

Super Moderator

Beiträge: 335

Wohnort: wo einst die Hugenotten wandelten

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. September 2011, 15:04

Hallo plotzn :)
was für ein Nick - der erinnert mich an einen holzköpfigen Bauern in einem bayrischen Volksstück :D

egal - jedenfalls herzlich WILLKOMMEN

sagt Chavali
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

6

Samstag, 17. September 2011, 16:01

Wow, vielen Dank für die zahlreichen Wilkommensgrüße!

Mit Bayrisch liegst du ganz richtig, Chavali. Bin in München geboren (also ein echter Bazi) und der Nick ist mein alter Spitzname aus Schulzeiten.

Nehmt mir's nicht übel, wenn ich nicht allzu oft oder regelmäßig Gedichte einstelle oder kommentiere. Ich muss dieses Hobby mit Familie, Beruf und anderen Sachen unter einen Hut bringen. Aber so ab und an soll es schon werden...

Liebe Grüße, Stefan
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Joame Plebis

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. September 2011, 20:54

Volles Verständnis von unserer Seite, Meister Plotzn!

So lange wir Deinen Beruf nicht wissen, nehmen wir einfach an, Du bist Banker. Ungefähr so machen wir es mit der Kinderanzahl, die wir bis zum besseren Wissen mit rund 7 Stück beziffern wollen, die Haustiere nicht mitgezählt.
Wir sind absolut nicht neugierig, überlassen es Dir, was Du von Dir preisgeben willst, ob Du beim 'Anzapfn auf der Wiesn' dabei warst oder nicht.
Bald werden wir das alles von der EU erfahren, die auch die Eintragung und Rationierung von Antidepressivas auf der Bürgerkarte zur Pflicht macht.
Über Dein Schreiben, sämtliche Werke und Gedichte sollst immer nur Du alleine bestimmen und uns damit erfreuen,
auch wenn bald das europäische Einheits-Hühneraugenpflaster kommen wird.

:)
Joame

8

Sonntag, 18. September 2011, 19:56

Ein Tipp von mir, auch wenn die nerven:
Du musst es schießen und nicht werfen.
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

9

Montag, 19. September 2011, 18:18

Du überspanntest wohl den Bogen
drum ist der Spatz davongeflogen.
Dem Platzhirsch Ralf darum der Rat:
Lass von der Spatzen-Moritat!





Joame, Deinen Kommentar hatte ich irgendwie übersehen:

Den Trick kenne ich. So ähnlich haben wir das früher mir unseren Kindern gemacht. Einfach irgendwas behauptet, bis sie energisch widersprochen haben und dabei mit der Wahrheit rausrückten. Ich bin also Banker, der vom Kindergeld ganz gut leben könnte, wenn nicht die Hundesteuer und Kittekat samt Reise nach München zum Starkbieranstich das Haushaltsbudget überstrapazieren würde. Nur mit den Hühneraugen lagst Du daneben. Die klebe ich mir nicht an die Zehen. Dazu tun mir die armen Tiere zu sehr leid.
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »plotzn« (19. September 2011, 18:25)


Beiträge: 1 001

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. September 2011, 21:08

Hallo Plotzn und herzlich willkommen.
Deine Signatur hat mich sehr gefreut, denn ich fühle mich in der Gesellschaft dieser Art Narren sehr wohl.
Auf eine närrische Zukunft hier bei den KF

Gruß
Ringelroth
http://www.amazon.de/Himmelthor-Hondo-Fa…lthor+und+hondo
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

11

Donnerstag, 29. September 2011, 20:08

Dank Dir für den netten Empfang hier, Ringelroth! Irgendwie klingt Dein Nick nach Eugen Natz, aber das kann auch täuschen ;-)

Liebe und närrische Grüße, Stefan
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 148

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

12

Freitag, 30. September 2011, 17:14

Herzlich willkommen Stefan in unserem kleinen Forum -
was macht dein Titelcover?
Gruß vom Hans

13

Freitag, 30. September 2011, 17:35

Servus Hans,

lutz_ka hat leider kein Interesse. Bisher habe ich noch niemanen gefunden, der das Titelbild zeichnen könnte/würde. Ich wollte mich als nächstes mal auf der Arbeit umhören...

Liebe Grüße, Stefan
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

14

Freitag, 30. September 2011, 18:26

titelbild? wofür? worum gehts?
wie soll es aussehen vom stil her?


neugieriger gruß,

keinsilbig

15

Samstag, 1. Oktober 2011, 10:10

Servus keinsilbig,

es geht um das Coverbild zu einem Buch mit humorvollen Geichten, das ich im Kunstfechter Verlag veröffentlichen will. Der Titel lautet "Das große Reimemachen" und ich würde gerne pasend dazu eine cartoon-artige Zeichnung draufbringen, bei der eine Putzfrau mit ihrem Wischmob beim am Boden stehenden Wort "EIMER" (als Kennzeichnung vor einem Abstellplatz von Putzeimern) das "R" nach vorne wischt, so dass man "REIME" lesen kann.

Ich selbst kann leider überhaupt nicht zeichnen. Eine Vorgängerversion dieser Idee, bei der die Putzfrau umgekehrt aus "REIME" ein "EIMER" wischt, habe ich mal versucht in Powerpoint aus Cliparts zusammenzustückeln, damit klarer wird, was ich meine (s. angehängtes Bild).

Könntest Du denn so ein Bild zeichnen, oder kennst Du jemanden, der das machen könnte?

Liebe Grüße, Stefan
»plotzn« hat folgendes Bild angehängt:
  • Putzfrau.jpg
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

16

Samstag, 1. Oktober 2011, 13:25

cartoon ist leider so gar nicht mein metier, stefan.

ich bin auch während des kunststudiums damit nie so recht warm geworden für mich persönlich.

tut mir leid.
da kann ich also so gar nicht weiterhelfen.

ist auch schwierig, das in einem einzigen bild zu transportieren.
dafür böte sich eher schon ein kurz-comic mit drei bis vier bildchen an, meine ich.
das wiederum find ich aber als konzept schon sehr abgelutscht irgendwie. so gar nicht neu.

vielleicht eine fotomontage?
da müsste dann auch nichtmal die ganze putzfrau drauf sein, sondern das wesentliche: füße unterm arbeitskittel, besen (oder alternativ hände in gummihandschuhen mit fetzen?), die wisch-spur (damit man weiß, von wo nach wohin das R grad wanderte), eimer und buchstaben (als dreidimensionale pappe-modelle womöglich).

wenn man das zu gradlinig darstellt, wird das leicht so ähnlich wie eine bemühtes titelblatt für eine maturazeitung (heißt in germany abi), weil viel zu offensichtlich und "brav", wenn mans so als ganzes sieht.
aber so im ausschnitt, als SW-fotografie zum beispiel, kann ich mir das gut vorstellen.

was meinst du?


lg,

keinsilbig

17

Samstag, 1. Oktober 2011, 17:56

Servus keinsilbig,

über eine Photographie hatte ich bisher überhaupt nicht nachgedacht. Aber wenn man das mit der Wischspur schön sichtbar hinbekäme, könnte ich mir das gut vorstellen.
Ich weiß jetzt bloß nicht, ob Dein Vorschlag so gemeint war, dass Du so etwas versuchen könntest oder als Tipp an mich, es selbst auszuprobieren...

Liebe Grüße, Stefan
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Joame Plebis

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

18

Samstag, 1. Oktober 2011, 18:24

Servus Stefan!

Wenn es um das Coverbild geht, dann überlege gut! Es ist ganz wichtig. Ich bin zwar kein Fachmann auf dem Gebiet, mitten in Übersiedlungsarbeiten habe ich trotzdem versucht, meine alten Karikaturistenfähigkeiten zu testen. Es sah kläglich aus. Mein Vorschlag wäre, sammle alles an Bildern, Zeichnungen und Karikaturen, die dafür in Frage kommen. Dann wähle Dir per Ausschlussverfahren das am erfolgversprechendste aus. Also zuerst einmal viele Vorschläge von Freunden, Bekannten, Künstlern und Unkünstlern geben lassen.
Als zweiten Punkt gebe ich zu bedenken, ob Du wirklich glaubst, dass die Sache mit dem (R)Eimer so gut ist. Schlecht ist sie nicht. Aber da es um Dein Werk geht, das für Dich wichtig ist, solltest Du hinterfragen, warum wirkt etwas gut; also etwas Tiefenpsychologie betreiben.
Du wirst uns doch hoffentlich, Deine Favoriten engerer Wahl zeigen?

Freundlichen Gruß!
Joame

19

Samstag, 1. Oktober 2011, 18:53

ich meinte das zum einen als andere perspektive auf deine idee und - wenn überhaupt akzeptabel für dich - als vorschlag an dich, stefan.


da ich hier weder zeit noch platz habe, um das auszuexperimentieren und umzusetzen, was mir da so vorschwebt, reichts für mehr nicht.
vor allem die buchstaben da reinzukriegen wird entweder bastelarbeit oder pc-grafik-arbeit.
für beides hab ich momentan nicht das nötige zubehör, die zeit und den raum. leider.


joame hat schon recht mit seinen bedenken, was die "eindeutigkeit" deiner titelblatt-idee für völlig unvorbereitete angeht.
ich bin mir da auch nicht so sicher, ob das so plakativ rüberkommen kann, wie du es dir vorstellst.

vielleicht eher ein bild, auf dem man die buchstaben "EIME" bereits in den eimer gefallen sieht und das R liegt daneben? so, als hätte es das nicht mit den anderen mitgeschafft nach der putzaktion... dann sind beide möglichkeiten "offen" für den betrachter, das wort selbst zusammenzusetzen und er wird beide alternativen erwägen. vor allem mit einem passenden titel dazu.


liebe grüße,

keinsilbig

Joame Plebis

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

20

Samstag, 1. Oktober 2011, 19:58

Schreibe einfach DICHTDUNG hin. Den dichten Dung wirst Du selbst dazuzeichnen können. Ein langhalsiger Schimpansenkopf der aus dem Hügel herauslacht wäre die Krönung dazu. :D

Ähnliche Themen