Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 6. Januar 2012, 03:35

neues mitglied

ich grüsse zuerst mal alle als neues mitglied,



und bring mich mit einem gedicht ein:



Ich weiß, is spät, drum keiner da.

Doch ich komm wieder, keine Fra (ge).

Ich würd mich freun von euch zu hörn,

dann spitz ich meine Segelöhrn.



Was habt ihr eigentlich zu bieten

gehöre nämlich nicht zu Nieten.

Und wenn was kommt, dann freu ick mir,

ick steh och nich gleich vor der Tür.



Dann schreibe ich sofort zurück,

Was ich mir wünsche, ist das Glück,

dass ich vielleicht dann auch was hör,

in eim von meinem Segelöhr.

Hans Beislschmidt

Administrator

Beiträge: 1 163

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Januar 2012, 08:41

Hallo Charmaine,
du kannst ruhig einen eigenen Faden eröffnen für deinen Einstand.
Herzlich willkommen in unserem kleinen Forum. Wir werden Augen und Ö-hren spitzen, was du zum Besten gibst.
Willkommensgrüße vom Hans

3

Freitag, 6. Januar 2012, 09:00

hallo, charmaine,


und willkommen.

ich habe dir einen eigenen faden für deine öhrenswerte vorstellung zugedacht und dich hierherverschoben.
fühl dich bei uns wohl und ich wünsche deinen segelöhrn, dass sie hier auch etwas höhrn.


lieber gruß,

keinsilbig

Phillip Nekro

unregistriert

4

Samstag, 7. Januar 2012, 23:47

Willkommen - entkommen

Von welcher fernen Milchenstrasse,
weht Sternsturm dich auf dies‘ Terrasse?
Schon manche(r) kam per Sonnensegel,
auf diesen Ball voll dumpfer Flegel.
Doch irdenlosen Dichterwesen,
ist es schnell langweil hier gewesen.
Sie beamten bar jeder Moneten,
gedankenschnell zum Heimplaneten.
Und weil die Zeit uns weiter treibt,
wird’s Zeit das endlich eine(r) bleibt.
Dein Entreè macht mich tief benommen,
so heiß auch ich dich hier entkommen.

Chavali

Super Moderator

Beiträge: 345

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Januar 2012, 11:36

Hallo Charmaine

auch von mir ein *Willkommensgruß* :)

Bin schon sehr gespannt auf deine Werke.

Mit Gruß,
Chavali
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

6

Dienstag, 10. Januar 2012, 15:40

Hallo Charmaine

Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Dichten.

Ich freue mich schon auf deine Werke.

Marion:))
Versuchungen sollte man nachkommen. Wer weiß ob sie wiederkommen!



Oscar Wilde





© Marion Baccarra

Ähnliche Themen