Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 29. April 2010, 21:09

monets garten? (1)






.foto und bearbeitung: keinsilbig ´ 10

Beiträge: 24

Beruf: Dualer Student und kurz vorm Ende

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. April 2010, 17:16

Huhu keinsilbig!!

Ich beginne diesen Kommentar mal mit einem:
Eigentlich...
... mag ich solche radikalen Bildbearbeitungen ja nicht. Aber hier muss ich sagen, dass es wahrhaftig ineressant geworden ist! Es ist ein Foto, es sieht aus wie ein Gemälde und es wirkt wie... Kunst eben. Vor allem die Seerosenblätter gefallen mir.
Wirklich gelungen! Darf ich fragen, wie das bewerkstelligt wurde? :D

Liebe Grüße,
Léir

3

Freitag, 30. April 2010, 17:28

huhu, mein lieblings-fan, du! :D


ich hatte dieses foto schon länger auf meinem pc rumliegen. seerosen auf einem gewässer in den donau-auen hier.... auch als naturfotografie ganz ansehnlich.
monet ist mir letztens wieder mal untergekommen - vor allem sein spätwerk. da, wo er selbst kaum noch sehen konnte - und die farben hat explodieren lassen, wenn er seinen garten in giverny gemalt hat. und dennoch war es immer noch "natur-darstellung", die er da vollbracht hat. sogar in einer gewissen weise "näher" am wesen dessen, was er versucht hat, hervorzuheben - für uns "normal-sehende" ungeübte sichtbar zu machen.

als linux-userin greif ich da zu GIMP. vergleichbar mit fotoshop in ungefähr. dort kann man die farbkurvenwerte der einzelnen tonalitäten dynamisch verändern - mit vorschau. eine witzige spielerei - und gar nicht sooo einfach, da eben nicht einfach nur kunterbuntes wirrwarr zu erzeugen, das auseinanderfällt.

schön, dass du es also als "gelungen" betrachtest. das freut mich!!! danke!


lieber gruß,

keinsilbig

4

Freitag, 2. Juli 2010, 09:20

Hallo keinsilbig,

ja, genau so malte Monet... ich bin begeistert, da ist dir wirklich gelungen!
Freut mich, diese Sparte hier entdeckt zu haben.

liebe Grüße
LyTau

5

Samstag, 3. Juli 2010, 13:24

oh, danke schön, LyTau,


für deine lieben zeilen zum bild. ich freu mich, dass du es so siehst, wie ich es gemeint habe.


lieber gruß,

keinsilbig

Ähnliche Themen