Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 11. September 2018, 20:25

Die Entscheidung, ein Buch zu kaufen

„Dieses Buch?“, fragte die Verkäuferin an der Kasse mit zuckersüßer Stimme. Ich gestehe, dass ich kaum auf die Stimmen der Verkäuferinnen achte, ein Umstand, der mir zukünftig eine Warnung sein wird! In diesem Moment jedoch war ich einfach nur glücklich, glücklich, weil ich einige Buchhandlungen in der Mannheimer Innenstadt abgeklappert hatte, ohne fündig geworden zu sein. Besser hätte ich noch ein „Ja!“ nachschieben sollen, soweit hatte ich aber nicht gedacht.

Die Verkäuferin indessen war ganz von dem Buch gefangen. Erst las sie mir den Titel vor, anschließend noch den Autor und zuletzt blätterte sie im Buch. Stieß sie auf ein Bild, sagte sie: „Das ist aber schön. Schauen Sie mal!“ Ich lächelte und nickte jeweils.

Dann erzählte sie mir über den Autor: „Was der schon alles geschrieben hat!“ Interessiert hörte ich mir Titel und Inhaltsangaben an, dann aber begann mir von ihrem Redeschwall der Kopf zu schwirren. Und als wäre das nicht genug, fiel mir plötzlich ein, dass ich mit meinem besten Freund verabredet war. Ich ahnte, dass es knapp werden würde. Ein Blick auf meine Armbanduhr verriet mir jedoch, dass ich längst überfällig war. Sie aber erzählte mir von ihren Erlebnissen mit den Büchern des Autors. Ich fand sie dermaßen zuckersüß, dass ich sie am liebsten! Ich kam mir vor, als stünde ich vor der Buchhandlung und könnte nicht rein, weil die Tür verschlossen ist. Bei dieser Gelegenheit fiel mir auf, dass sonst keiner an der Kasse wartete. Der Laden war, bis auf die anderen Verkäufer, leer.

„Und schauen Sie den festen Einband!“, sagte sie. „Der macht sich gut im Bücherregal.“ Anstatt aber meine Reaktion abzuwarten, blätterte sie einfach weiter.

Da begriff ich, dass die Kaufentscheidung nicht von mir abhing.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang« (11. September 2018, 20:31)


Doro

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. September 2018, 13:48

Hallo Wolfgang,

eine gelungene, kleine Charakterstudie. Da kann man nur das Weite suchen, oder sehr energisch werden, falls das Buch wirklich woanders nicht zu haben ist.

Liebe Grüße, Doro.

Ähnliche Themen