Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Doro

Fortgeschrittener

  • »Doro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. August 2018, 11:10

Herbst

Brüste, nie mehr nährend,
im Argwohn des Verdachts.
Vorsicht wohnt im Wünschen,
im Können zieht schon Demut ein.
Auf den Seiten der Erkenntnis
fehlt ab und an ein Wort.

Vergangenes ist reich bebildert,
die Gegenwart im Wartegrau.
Hoffnung irrt im Nebel;
Zukunft schläft im Pflegeheim.

Nur wer dem Frühling glaubt,
genießt die Farben im Herbst.
Es blüht ihm im Winterfrost
ein Eisblumenstrauß.

2

Samstag, 11. August 2018, 03:00

Wüsste ich, wie das mit den Sternen geht, gäb es dafür alle Sterne. Das Gedicht vereint Stimmungsmalerei mit Reflexion.

Doro

Fortgeschrittener

  • »Doro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. August 2018, 16:43

Herzlichen Dank für die überaus freundliche Rückmeldung!

Ähnliche Themen