Sie sind nicht angemeldet.

Hans Beislschmidt

Administrator

  • »Hans Beislschmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:29

Das hamma glei – Neue Feiertage

Das hamma glei – Neue Feiertage

Ich han geheert, es gebt jetzt bald neue Feiertage. Seerschd han die Islame gesaad, sie wollte e extra Feiertag, jetzt komme die annere nadierlich aach …. Buddihiste Hindus und wie die all heische … in Saarbrigge gebts schon Test oder Schnupperfeiertage. Mir sin dodeledschd in so e Hindu Feiertag eninngerood – mir wollte jo bloß die Abkürzung iwwer die Brück in de DFG holle – ware mir do mitte im Holi Day drin – do han die abgesperrt links und rechts – do bische ach gar nimmi rückwärts komm – jeder hat misse 2,50€ bezahle … gudd hach noch so e Tütche mit dem Gulalpuder kridd – mir han so so e ekliches pink genn – die Farb sieht aus wie geschiss – hätt ich faschd gesaad – un kaum ware mir uff dem Platz, han die angefang mit denne Tütcher zu schmeise – jeder Besucher hat sei Tütche uffgeriss un die annere mit dem Puder do bombadiert – Gott … han ich ausgesiehn, un mei Fraa erschd – wie ein grünes Alien … han ich natürlich mit pink gekontert – du! - no zwei Minute hat kenner meh de annere gekennt – meins han ich nur am Fahrrad erkannt, weil bei dem de Seitestänner kaputt is – wer wollt, konnt sich uff de anner Seit von de Feierwehr fa umme abspritze lasse – Gott han mir zwei ausgesiehn – Bunt wie mir ware sinn mir dann weitergefahr und sinn im DFG in das islamische Zuckerfescht gerood – die feiere das, wann de Ramatag vorbei is und kenner mehr faste braucht – die hanns awer richtig krache lasse – awwer kenn Dschihad – net das de mennschd – die han – also esse kann sche kaum sahn – uffgedicht han die – awwer hallo – soooo Kaloriebombe – hasch kenn unne die Tageskarte kaafe fa 3€ un hasch kenne esse soviel de gewollt hasch – ich han meim, wies drei Döner und 2 kilo vun denne sieße, fette Plätzjer gess hat, noch misse de Hinnerreife uffpumpe, sunnschd wäre mir gar nimmi hemmkumm …
wie ma dahemm ware han ich noch zu meim gesaad – siehsche – es muss nit immer Schwenker sein – un es hat gesaad – es war faschd so scheen wie uffm Schröder seim Lyonerfeschd.

Beiträge: 1 040

Wohnort: Völklingen

Beruf: RnTnR + Ringelroth-Double

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Februar 2015, 14:03

Demm Schröder sei Lyonerfeschd
Gebbt der Figur de ledschde Reschd
Der Rubens hädd sei Freid gehadd
Die Fraue scheen un rund un sadd
Wo Fraue dirfe Fraue sinn
Do gehn ma näggschd Joor widda hin

E Feierdaach is gudd un scheen
Doch schaffe muss ma aach mol gehn
Wer denne Bleedsinn hadd verzappt
Geheert grad in de Po getappt
Der wo sich das hadd ausgedenkt
Geheert am Kraache uffgehenkt

(Ään Gligg dass grad Faasentzeit is sunscht grääd isch jezz mei Schlee fir denne Kokolores)
http://www.lulu.com/spotlight/tetracolor
Ich bin ein Ver-Rückter. Aber ich mag mich. 8)

Hans Beislschmidt

Administrator

  • »Hans Beislschmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 162

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Februar 2015, 19:38

hehe - gut gereimt ...
Saarland ist deswegen so schön, weil alles durch die Kosten/Nutzen Brille gesehen wird und nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird. Man könnte es als scharfe Gratwanderung zwischen Borniertheit und Weltoffenheit bezeichnen. Saarbrücken ist nicht Dresden - welch ein Glück ... Man sieht an den angelegten Sketchen, dass alles (egal was) durch das regionale Raster gedreht wird, weil alles, selbst das Unmögliche und Einbetonierte eine saarländische Vergleichssituation herbeiführt und die fällt oft etwas einfältig gestrickt aus - hat aber eine tiefere Sinngebung, weil eine menschlich gangbare Lösung. NOCH jedenfalls.