Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 158.

Heute, 13:24

Forenbeitrag von: »Doro«

Nächte

Nächte sind mehr als Schatten, die über den Tag sich neigen. Sie wollen der rastlosen Reigen fruchtlose Mühen begatten - mit lichten Träumen – und zeigen, woher sie Barmherzigkeit hatten

Heute, 13:20

Forenbeitrag von: »Doro«

Spitznamen der Kanzler

Gefällt mir gar nicht so gut. Da ist kein Pfeffer drin, kein Witz, keine Beleuchtung wirklich tiefgründiger Details. Kann es sein, dass man zu bestimmten Entwicklungen der Zeitgeschichte etwas mehr Abstand braucht, um sie wirklich tiefsinnig oder kabarettistisch zu hinterfragen? Deine Anekdoten über die Persönlichkeiten der französischen Revolution gefallen mir viel besser. Nebenbei bemerkt: Kanzlerin Merkel kommt bei dir immer sehr schlecht weg. Ich denke, es ist extrem schwierig über jemanden ...

Heute, 13:12

Forenbeitrag von: »Doro«

Tier und Mensch

Das Tier füllt seinen Bauch, und Nachwuchs zeugt es auch. Es denkt nicht, strebt nicht, unbedingt gehorcht es dem Instinkt. Der Mensch dagegen denkt und strebt nach einem Glück. Sein Wille, auf ein Ziel gelenkt, drängt selbst den Trieb zurück. Das Tier lebt nur im Jetzt. Vom Mangel aufgehetzt verfolgt es mühsam, reißt und schlingt, was ihm der Zufall bringt. Der Mensch ins Morgen dringt, ersinnt sich Beil und Pflug. So viel er der Natur abringt, hat er doch nie genug. Das Tier führt keinen Krieg...

Heute, 12:57

Forenbeitrag von: »Doro«

Gefühle sind Gefühle und Revolution ist Revolution

Noch so ein interessantes, wahrhaft entlarvendes Zitat. Die Führer der Revolution erweisen sich als wahre Demagogen.

Heute, 12:55

Forenbeitrag von: »Doro«

Frauen sind nicht Tugendhaft!

In Deinen Anekdoten über die Zeit der französischen Revolution erzählst Du wirklich interessante Details. Zitat Wer ... sich im Besitz der Wahrheit befindet, hat nichts zu befürchten! Was für ein vermessener Anspruch! Die Deutungshoheit darüber, was Wahrheit ist, lag dann ja wohl bei einigen wenigen Fundamentalisten mit fatalen Folgen für eine Bewegung, die angetreten war im Namen von Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit.

Heute, 12:49

Forenbeitrag von: »Doro«

Snobs über Klassiker

Wen überfordert diese nicht. Aber wir können uns die Hand reichen bei dem Versuch für die Klassiker eine Lanze zu brechen und für eine kreativere Art des Unterrichts über Literatur. Obwohl man zugeben müsste, dass dies estrem schwer zu machen ist.

Heute, 12:46

Forenbeitrag von: »Doro«

Pflegestufe 3

Nein, um Mitleid geht es mir nicht, auch nicht lediglich um die Beschreibung des Unvermeidlichen am Lebensende. Es geht eher um die Hervorhebung des Vermeidlichen, z.B. darum, das niemand einsam sterben sollte. Zitat wenn der Schrei nach Nähe sich im Notruf tarnt . Immer wieder versuche ich auch kritische Aspekte hineinzubringen, denn durch meine ehrenamtliche Arbeit in der Hospizbewegung kenne ich die dramatischen Notstände in der Situation Sterbender, auf die unsere Gesellschaft hauptsächlich ...

Heute, 12:38

Forenbeitrag von: »Doro«

Menschenwürde

Danke

Heute, 12:36

Forenbeitrag von: »Doro«

Anders unterwegs

Danke für die positive Rückmeldung. Ich denke, der Text wirkt besser, weil er mehr mit Bildern als mit Gedanken arbeitet. Er transportiert eher Gefühle, die ich während einer Wanderng in Exerzitien auch selbst erlebt habe, statt nur kritische Überlegungen wiederzugeben.

Donnerstag, 16. August 2018, 14:51

Forenbeitrag von: »Doro«

Von den großen Dichtern lernen

Eine leider fast völlig in Vergessenheit geratene Dichterin möchte ich heute vorstellen: Getrud Kolmar (bürgerlicher Familienname Chodziesner). Sie lebte von 1894 bis 1943, geboren in Berlin. 1943 wurde sie im KZ Ausschwitz von den Nazis ermordet wegen ihrer Zugehörigkeit zum jüdischen Volk. Sie schrieb eine Lyrik, in der u.a. die Rolle des Weiblichen sehr stark gestaltet wurde. Ihre Lyrik verließ die klassischen Formen nicht, war aber in den alten poetischen Formen doch auf neue Art und Weise s...

Donnerstag, 16. August 2018, 14:26

Forenbeitrag von: »Doro«

Am Meeresgrund

Schön, wieder etwas Neues von dir zu lesen. Ja, die Geheimnisse untergegangener Schiffe, Orte, reizen immer wieder unsere Phantasie und unsere frage nach dem Sinn.

Donnerstag, 16. August 2018, 11:21

Forenbeitrag von: »Doro«

Neue Vokabeln

Glück ist ein Abziehbild aus den Katalogen der Wohlfühlindustrie. Frieden ist ein Wort auf alten Grabsteinen. Gerechtigkeit ist ein vergessener Klang. Hoffnung wird meistbietend im Internet versteigert. Überleben muss ganz neu buchstabiert werden.

Mittwoch, 15. August 2018, 17:52

Forenbeitrag von: »Doro«

Die Bergwand wacht

Eine inetnsiv beschriebene Stimmung, die sich gut in innere Bilder umsetzten lässt. Auch die form finde ich gelungen.

Montag, 13. August 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Doro«

Pflegestufe 3

Wenn die Kulissen wegbrechen und der stets gleiche Blick vom Bett durchs Fenster nur auf Mauern trifft, wenn 'Haben' ein Witzwort und 'Können' ein Märchentraum ist, wenn der Schrei nach Nähe sich im Notruf tarnt, dann ist es fast zu spät sich einzuüben in ein Leben mit leeren und kraftlosen Händen.

Montag, 13. August 2018, 12:52

Forenbeitrag von: »Doro«

Menschenwürde

Haare kämmen, zwei Minuten. Ganzkörperpflege, nicht mehr als zwanzig! Jede Handreichung ist genau bemessen. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. In der Tat – dafür bleibt kein Handgriff mehr übrig.

Sonntag, 12. August 2018, 18:01

Forenbeitrag von: »Doro«

Im Straßenstaub

Genau das finde ich immer wieder so spannend an vielen Gedichten, die vollkommener sind als meine. Die Offenheit des Textes für verschiedene Lesarten.

Samstag, 11. August 2018, 17:40

Forenbeitrag von: »Doro«

Anders unterwegs

Die Schritte sind leichter, die Bewegung fließt. Es gibt kein Ziel, das ich verpassen könnte. Die toten Blätter am Wegrand sind kein Müll, und manches Blatt belebt die graue Winterstarre mit seiner Leuchtkraft. Die Tropfen an den Zweigen zwinkern mir zu: Auch wir sind nur kurz da und gehen doch nicht verloren. Mit nichts zwischen den Lippen als dem ruhigen Atem und einem Liedton auf der Zunge koste ich plötzlich ganz deutlich den Geschmack des Lebens. (Anmerkung: als Gegenposition zu "Den Weg ge...

Samstag, 11. August 2018, 17:25

Forenbeitrag von: »Doro«

Wenn Mannheimer streiten

Das gefällt mir richtig gut! Die Szene ist lebendig geschildert und die Pointe sitzt!

Samstag, 11. August 2018, 17:24

Forenbeitrag von: »Doro«

Wehret den Anfängen

Ja, finde ich. Vielleicht habe ich mich inzwischen an diese besondere, kleine Form gewöhnt. Die historischen Szenarien sprechen mich dann an, wenn sie eher einen kritischen Blick transportieren als eine amüsante Attitude zu einer "Größe" der Geschichte liefern. Aber das betrifft halt mich. Andere Leser mögen ganz andere Vorlieben haben.

Samstag, 11. August 2018, 17:17

Forenbeitrag von: »Doro«

Dantons Hass

Sie waren eben nicht nur Aufklärer, sondern auch gläubige Fundamentalisten, die meinten, es sei erlaubt, bestimmte Ziele mit allen Mitteln anzustreben. Der Zweck darf eben nicht alle Mittel "heiligen".