Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 324.

Freitag, 13. Juli 2018, 16:52

Forenbeitrag von: »Chavali«

Du

Hallo Doro, dein Gedicht im vers libre braucht keine Reime. Abgesehen davon, dass ein logischer Aufbau des Themas erfolgen muss, brauchts dann nur noch eine passende Form. Ist oft etwas leichter, als Reimgedichte zu schreiben Das ist dir hier gelungen und die Metaphern für Liebe und Sehnsucht ziehen sich stringent durch den Text. Hier aber scheint dir ein (Schreib-?)Fehler unterlaufen zu sein Zitat und schickst Bote Das sollen doch sicher Boote sein, die am Strand liegen und keine Boten, die etw...

Freitag, 13. Juli 2018, 16:42

Forenbeitrag von: »Chavali«

Die Macht der Musik

Hallo Doro, ich bin sehr erfreut, dass sich auch mal jemand intensiver mit Texten auseinander setzen will. Das hast du hier getan und ich stimme dir durchaus zu, wenn es um die dritte Zeile der ersten Strophe geht. Natürlich erkenne ich das auch selber und ich habe hin und her überlegt, wie ich das passend hinkriege, denn es muss ja das *voneinander* irgendwie erhalten bleiben. Das habe ich nicht geschafft und so ist die Zeile um zwei Silben zu lang. Was die fünfte Zeile der letzten Strophe betr...

Dienstag, 10. Juli 2018, 22:06

Forenbeitrag von: »Chavali«

Die Macht der Musik

Mir ist, als wär es gestern erst gewesen, dass wir uns trafen dort im Nirgendwo, wir konnten unsre Blicke nicht voneinander lösen, dein Lächeln machte mich unendlich froh. Die Band, sie sang und spielte Massachusetts und wir vergaßen, was uns alles trennt, wir sprachen nichts und fühlten tausend Worte, wie zwei, die eins sind, wie's nur Liebe kennt. Vorbei ist all die Zeit, ich kanns nicht fassen! Verloren und alleine fühl ich mich. Du wolltest nicht und musstest mich verlassen, das Schicksal li...

Freitag, 6. Juli 2018, 21:13

Forenbeitrag von: »Chavali«

Einander erkennen

Schön, Doro, gefällt mir. Du findest interessante Metaphern für dein Liebesgedicht, bei der die *Liebe* noch ganz am Beginn stehen dürfte LG Chavali

Freitag, 6. Juli 2018, 21:10

Forenbeitrag von: »Chavali«

Der Tod

Der Tod fragt nicht nach Lebensjahren, fragt nicht, ob er willkommen ist, fragt nicht, ob Menschen froh noch waren, er misst allein die letzte Frist. Der Tod sucht sich ein Opfer aus, fragt nicht, ob Türen offen sind, das Heim wird so zum Trauerhaus. Und um die Dächer weht der Wind.

Freitag, 6. Juli 2018, 21:08

Forenbeitrag von: »Chavali«

Sterbende Sonne

Vielen Dank, Doro, hat mich sehr gefreut LG Chavali

Freitag, 6. Juli 2018, 21:06

Forenbeitrag von: »Chavali«

Wolken pflücken

Hallo Doro, liest sich schön und gefällig, wenn ich auch nicht ganz dahinter steige, was du mit diesem Text aussagen willst? Wenn das die Sorge um Mutter Natur ist, wärs ok. Gern gelesen! LG Chavali

Freitag, 6. Juli 2018, 09:53

Forenbeitrag von: »Chavali«

Sterbende Sonne

Du sterbende Sonne im Abendlicht, so fürchte nicht deinen endlichen Tod, und wenn auch dein goldener Strahlenkranz bricht, erwachst du im frühenden Morgenrot. Bis dahin erfreu dich am Sternengefunkel, das gleich einem Lichtkranz dein Kleid zart umspielt, und langsam bedeckt dann das blaue Gedunkel die Welt und den Himmel bis Nacht uns gestillt.

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:41

Forenbeitrag von: »Chavali«

Mein Kater hat die Hitze satt

Mein Kater hat die Hitze satt und fressen will er auch nicht mehr, lang ausgestreckt liegt er im Bad, nur das ist heute sein Begehr. Am liebsten legt ich mich dazu, denn dort ist es schön kühl. Er hat ganz cool die Augen zu, sowie mein ganzes Mitgefühl.

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:40

Forenbeitrag von: »Chavali«

Im Flieger

Mein Flieger hebt ab in himmlische Höhen und lässt mich die Freiheit und Weite erspüren, wie schön dieses Land ist mit all seinen Feldern, mit Flüssen und Seen und tiefgrünen Wäldern. Und jene Gedanken, die Traurigkeit tragen, sie bleiben verschlossen mit all ihren Fragen, denn nur dieser Flug hier inmitten der Wolken vertreibt für Momente den Kummer, die Sorgen...

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:38

Forenbeitrag von: »Chavali«

Schweigen

Hallo Hans, hallo Doro, ich meine, dass in den seltensten Fällen ein Schweigen etwas verändern kann und konstruktiv ist. Natürlich gibt es das erholsame, meditaive Schweigen auch, und noch so einige andere Eigenschaften kann man dem Schweigen zuordnen: - in sich ruhen - Atemholen - Anklage - Rüge - Feigheit - Trauer Aber diese Schweigen sind hier nicht gemeint, sondern das Schweigen, das Stillstand bedeutet. Danke für eure Antworten, hab mich gefreut Liebe Grüße Chavali

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:40

Forenbeitrag von: »Chavali«

In der Altstadt

Und noch einmal dreißig Jahre später weht ein heißer Wüstenwind dort, wo grüne Bäume standen liegen Wurzelreste in braunem Sand das Flussbett ist ausgetrocknet am Grunde liegen Kieselsteine ein Käfer hat sich darin verirrt

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:21

Forenbeitrag von: »Chavali«

Sommerträgheit

Hi Doro, ein kleiner Sommer-Moment, den ich da eingefangen habe. Natürlich wird der Text nicht dem ganzen Drama gerecht, sollte es auch nicht Aber ich freu mich, dass du gelesen und Rückantwort gegeben hast! Danke LG Ch

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:18

Forenbeitrag von: »Chavali«

es riecht schon nach winter

Hi hier auch du? Interessant. Es riecht eben wie es riecht. Immer und überall und zu jeder Zeit. Was für ein bahnbrechendes Fazit ch

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:15

Forenbeitrag von: »Chavali«

barbaratag

Hi Kain - so kann man es auch sagen immerhin hast du gelesen und es einer Antwort würdig empfunden lg ch

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:12

Forenbeitrag von: »Chavali«

Schweigen

Schweigen ist Hilflosigkeit, Resignation und Verzweiflung? Schweigen ist leise? Nein, Schweigen ist laut. Schweigen ist feige. Schweigen macht dich letztendlich unglücklich. *

Dienstag, 5. Juni 2018, 16:38

Forenbeitrag von: »Chavali«

Sommerträgheit

Die Sonne glüht den Flusslauf leer, das Gras verdorrt am Rande, die Schritte sind so träg und schwer - denn Sommer ist's im Lande. Die Maus bleibt in der kühlen Höhle, ein Vogelpaar liegt faul im Nest, und selbst die muntere Makrele hält sich am Boddenboden fest.

Montag, 4. Juni 2018, 16:34

Forenbeitrag von: »Chavali«

Tour Saarbrücken – Santiago de Compostella

Hallo Hans, durch Zufall habe ich deinen Bericht hier gelesen. Alle Achtung, das ist toll! Hab mir auch das Video angeschaut. Ein echtes Abenteuer! Grüße, Chavali

Dienstag, 4. April 2017, 11:14

Forenbeitrag von: »Chavali«

mein katerchen

hallo Wolfgang, das ist sehr niedlich - und nachvollziehen kann ichs auch LG Chavali

Sonntag, 31. Juli 2016, 17:26

Forenbeitrag von: »Chavali«

Ein unbeschwertes Hallo ins Forum!

Zitat von »Wolfgang« Stimmt. Leider. Warum schreibst Du hier nicht öfter? Mit wem sollte ich mich denn unterhalten....?