Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 34.

Donnerstag, 24. März 2011, 12:03

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Vung Tau

Diese Intonationen, wie Du sie nennst, klingen natürlich für einen Asien-Laien wie mich immer gleich. Alleine aber die Stimmlage, auf der diese kleinen emsigen Menschen sprechen (weniger die Chinesen und Japaner, sondern eher die aus Indochina), fällt auf (das Nervenkostüm). Ansonsten habe ich ja nichts gegen diesen Erdteil: Esse seit über vierzig Jahren gerne Chinesisch, seit 15 Jahren Japanisch, mitunter auch Thailändisch (außer Riesen-Kakerlaken und Hunde, letztere tun mir wegen ihres vorheri...

Mittwoch, 16. März 2011, 15:21

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Vung Tau

Beisli, Du mußt dieses Gedicht, "da(f)s ungelogen zu den Höhepunkten fernö(f)stlicher Lyrik ge(f)zählt werden darf(ffff)", wie es unser Literaturpapst Reich-Ranicki lispelnd würdigen würde, auch mit einer typisch thailändisch-vietnamesisch-kambodschanisch-burmesischen Stimmlage vortragen, also in den unteren Mitten leicht näselnd quäkend, damit alle glauben, daß Du die Sprache wirklich beherrschst. Alleine diese nasal-quäkenden Klangfarben in den Mekong- und Nachbarregionen wie Thai- und Schmail...

Dienstag, 15. März 2011, 15:59

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Wanderer, kommst Du nach Perl

Wanderer, kommst Du nach Perl, so bitte ich, suche den Kerl, der mir stahl einst meine Uhr im Reisebus der Brüder Bur. Denn just bei der Reise nach Perl, da rempelte doch dieser Kerl mich an und klaute die Uhr, inmitten des Busses von Bur. Und wenn du findest in Perl, den rempelnden, diebischen Kerl, der mir einst abnahm die Uhr, dann stell' eine Frage ihm nur: "Warum hast du damals in Perl die Uhr geklaut von diesem Kerl, als er sich umwand nach einer Hur? Was für ein Mensch bist du nur?" Und z...

Montag, 14. März 2011, 19:05

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

alles fliegt...

Danke für Deine Antwort. Ich habe schon einmal eine Satire veröffentlich über die Worte "fliegen" oder "schweben" in deutschen Schlagertexten. Damals zählte ich rund 60 solcher Lieder, die diese beiden Worte enthalten, heute sind es zirka 150, sogar als Hauptbestandteil des Liedtitels und des Refrains. Es ist wie eine Seuche, von der jeder wissen müßte, das er sie hat, aber munter weiter herumvögelt. Das gleiche Phänomen findet sich in den Anglizismen in Presse, Funk und Fernsehen und in der Wer...

Montag, 14. März 2011, 18:47

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Attila, der Hunnenkönig

Das ist so geil, ich habe mich schlapp gelacht. Kompliment. Wer schön zu wissen, wer Keinsilbig ist, der doch so viele Silben parat hat. ich würde das nämlich gerne auf Facebook posten. Ciao.Micha

Montag, 14. März 2011, 18:32

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Sie brauchen was zum Beißen

Das ist sehr lustig und vor allem sehr spontan! Danke!

Montag, 14. März 2011, 18:31

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Wir alle müssen lernen

Wir alle müssen lernen Wir alle müssen lernen, von Sonne, Mond und Sternen, Geschichte und Chemie, Prosa und Poesie. Latein und Religion, wen nennt’ man Gottes Sohn, wann Nero hat gelebt und Pompeji hat gebebt. Was sind die Nibelungen, wen David hat bezwungen, wer Attila denn war und Nebukadnedzar. Nebst Geo, Deutsch und Mathe die Fortpflanzung der Ratte, den Knochenbau der Rinder, die Produktion der Kinder. Einst mußten wir viel wissen, nichts sollten wir vermissen. Doch heuer wird man blaß: Ka...

Montag, 14. März 2011, 17:15

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Alle müssen scheißen

Alle müssen scheißen (nicht jugendfrei!) Alle müssen scheißen, die Schwarzen und die Weißen, die Roten und die Gelben, die Rüden und die Welpen. Die Menschen und die Tiere, die Kälber und die Stiere, die Fische und die Vögel, die Würmer und die Egel. Die Flöhe und die Läuse, die Marder und die Mäuse, die Kraken und die Wale, die Haie und die Aale. Die Löwen und Giraffen, die Tiger und die Affen, der Biber und das Gnu, und leider mußt auch Du! Micha Schneider

Montag, 14. März 2011, 17:13

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Sie brauchen was zum Beißen

Sie brauchen was zum Beißen (jugendfrei) Sie brauchen was zum Beißen, die Schwarzen und die Weißen, die Roten und die Gelben, die Rüden und die Welpen. Die Menschen und die Tiere, die Kälber und die Stiere, die Fische und die Vögel, die Würmer und die Egel. Die Flöhe und die Läuse, die Marder und die Mäuse, die Kraken und die Wale, die Haie und die Aale. Die Löwen und Giraffen, die Tiger und die Affen, der Biber und das Gnu, und leider beißt auch Du! Micha Schneider

Montag, 17. Januar 2011, 01:07

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

OK, Danke

OK, Danke Dir. ;)

Montag, 17. Januar 2011, 01:04

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Wanderer, kommst du nach...

Ist das geil. So viele kluge, schlagfertige Menschen hier. Das gefällt mir!

Dienstag, 11. Januar 2011, 19:08

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Rezension eines LIMERICK-Buches

Natürlich mache ich das, Hans. Ist doch klar! Einfach fertiges Buch schicken und abwarten.

Dienstag, 11. Januar 2011, 18:18

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Ikea sei Dank...

IKEA sei Dank konnten meine einstige Freundin (und spätere Mutter meiner Tochter Lisa) und ich die noch fehlenden Accessoires unserer ersten gemeinsamen Wohnung und meiner ersten überhaupt – habe erst Mitte 20 Hotel Mama verlassen – günstig zusammenkaufen. Dieses schwarze Bücherregal (Modell "Trøllebørg" oder "Smørebørd" oder so...) motzte später selbst mein erstes Büro skandinavisch auf. Am meisten freute ich mich bei diesen Kaufausflügen aber auf die köstlichen Crevetten- und Lachsbrötchen aus...

Dienstag, 11. Januar 2011, 18:02

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Samen sparen

Doch, ich muß sparen. Habe genug Alimente bezahlt, mein Lieber! :wacko:

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:57

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Wirklich lustige Gedichte

Ganz toll, Leute! Diese wirklich lustigen Reime sollte man alle in einem Lied zusammenfassen. So im Stile von "Scheiße auf der Lampenschale, hela hela dio, bringt gedämpftes Licht im Saale, hela hela dio..."

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:49

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Wanderer, kommst Du nach Flandern

Wanderer, kommst Du nach Flandern, wo Ems, Maas und Schelde mäandern, so sei auf der Hut vor den Flamen, besonders vor flämischen Damen! So vernahm ich deutlich von Andern, die nur wollten in Flandern wandern, daß just jene flämischen Damen gern raubten der Wanderer Samen. Denn jene mannstollen Flan-Deern oft bringen so manchen ums Wandern. Mit ihren kurvigen Rahmen erwecken sie selbst einen Lahmen. Drum, Wanderer, umwand're dies Flandern, wo aufreizende Weiber mäandern. Und spare ihn auf, Deine...

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:16

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Genau so isses!

Gut und sehr lustig, aber genau so isses! Ich freue mich stets, wenn andere Leute einmal gut duften und nicht mies RIECHEN. Kann ich nämlich auch bei mir nicht leiden. Ein bißchen CARON – Pour un homme hinter die Löffel, natürlich NACH Dusche oder Bad, tut selten weh! :thumbup:

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:12

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

Bildung

Puh, Norbert. Es ist kein Sophokles-Vers, kein Shakespearescher Monolog, sondern eine kleiner, wenn Du so willst, SPOTTREIM. Aber mit der hier geschilderten Betrachtung der allgemeinen Bildung stehe ich wohl nicht alleine da. Schau Dir RTL (2, super etc.), VOX, Sat 1, Kabelkanal, MTV, Viva oder Pro 7 an, sprich mit Lehrern, stelle Dich an eine von Jugendlichen häufig frequentierten Haltestelle, dann verstehst Du, was ich meine. Mein Gott, Norbert...sei doch mal ein bißchen humorvoller! Du bist j...

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:01

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

50 Jahre Deutsch-Französisches Gymnasium: "Ich würde es wieder tun!" – Ein Ehemaliger erzählt (4. Teil)

(Fortsetzung) Die nun folgenden Jahre waren geprägt von den üblichen Freuden und Leiden eines typischen Vorpubertierenden jener Epoche: Ein damaliger engerer gleichaltriger Freund, ein lustiger, frecher kleiner Junge, der aus einer etwas von anderen Eltern als „wild“ bezeichneten Familie mit Hippiehabitus stammte und ebenfalls der Musik zugetan war, trug zur blonden Wuschelmähne eine damals bei den Mädchen höchst angesagte John-Lennon-Nickelbrille und veranstaltete im zarten Alter von elf, zwölf...

Dienstag, 11. Januar 2011, 16:59

Forenbeitrag von: »Micha Schneider«

50 Jahre Deutsch-Französisches Gymnasium: "Ich würde es wieder tun!" – Ein Ehemaliger erzählt (3. Teil)

(Fortsetzung) Eine weitere Person, die alleine schon durch ihre imposante Matronen-Statur zum willkommenen Mutter-Surrogat taugte, war Frau Gertrud Selzer, die ebenso joviale wie liebenswürdige Ehefrau des gleichnamigen Hausmeisters, eines im Vergleich zu seiner Frau eher zierlichen Mannes von zurückhaltendem Wesen. Frau Selzer bewohnte mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter eine Etage über dem Eingangsbereich des Deutsch-Französischen Gymnasiums, wohl seit den Zeiten der Kreuzzüge nur als „...