Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 5. Juli 2018, 20:51

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Wirklichkeit

Passt zum Gedicht mit dem gezeichneten Gesicht.

Donnerstag, 5. Juli 2018, 20:49

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Arthur Schnitzler

Kritik ist mir willkommen. Kurz dazu, wie ich zu meiner Behauptung kam: Ich habe Schnitzlers "Buch der Sprüche und Bedenken" gelesen. Hätten mich die Texte nicht angesprochen, hätte ich mir keine Antwort überlegt. (Mein Spruch ist eine Antwort auf sein Buch.) Und ja, ich fand seine Texte klug und anregend, aber auch lyrisch, fast schon wie Prosagedichte. Damit wir uns recht verstehen: dagegen habe ich NULL! Problem: Er philosophiert und dazu müsste er umfassender schreiben und - so leid es mir t...

Donnerstag, 5. Juli 2018, 20:36

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Kriterien echter Kunstwerke

Gute Frage. Sagen wir so: Kunst sollte ansprechen; Kunst kann auch erschüttern - aber was dann? Ich meine: was kommt nach der Erschütterung? Für meine Begriffe: Hoffnung. Brecht ließ Schilder in seinen Theatern anbringen, auf denen stand: Glotzt nicht so dumm! Brecht war auch gegen Shakespeare, weil der ihm zu emotional war. Kunst soll den Verstand, die Ratio, ansprechen. Reden wir aneinander vorbei?

Donnerstag, 5. Juli 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Falten - Meditation über ein alt gewordenes Gesicht

Zum Glück meditiere ich über mein Gesicht nie - es wäre ein kurzes Gedicht und nicht zu meinem Vorteil. Aber ja, das Leben hinterlässt Spuren im Gesicht und auf dem Körper. Im Grunde redet das Gedicht nicht über oberflächliche Schönheit, Du meinst eher das Leben und was Leben bedeutet. Vielleicht so: Schönheit ohne Kontakt mit dem Leben ist wie eine glatte Straße, die schön aussieht, die aber keiner befährt. Andererseits: War das Leben jemals glatt?

Montag, 2. Juli 2018, 12:50

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Unbegreifliches Blühen

Ein schönes Gedicht. Peinlich, peinich, ich weiß leider nicht mehr, wie das mit der Punktevergabe geht. Aber dem hier könnte man welche geben!

Montag, 2. Juli 2018, 12:47

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Über 50 arbeitslos

Gut auf den Punkt gebracht.

Montag, 2. Juli 2018, 12:44

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Poetischer Alptraum

Sehr gut. Ein Gedicht, dass sich selbst erklärt und anregt. Im Grunde versuche ich das mit meinen Aphorismen auch. Denn: Aphorismen stören sich häufig am Zusammenhang, in dem einzelne Worte gebraucht werden; und diesen Zusammenhängen stellen sie Alternativen gegenüber, so entsehen "ver-rückte" Perspektiven und Einsichten. Ich selbst ver-rücke gerne Bedeutungen. Schön, dass andere das auch tun!

Montag, 2. Juli 2018, 12:36

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Was einem Pfau passiert, der uneitel ist

Danke! Im Forum gibt es auch noch Perlen anderer Autoren zu entdecken. Ich finde, wir haben eine gute Mischung aus anregenden und tiefgründigen Texten, zu denen ich auch Deine zähle. Leider kommentiert nicht jeder. Aber gelesen werden die Texte. Vielleicht wird jetzt mehr kommentiert? Dir noch einen schönen Tag!

Montag, 2. Juli 2018, 12:28

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Der Staat

Der Staat – der böse Nachbar.

Montag, 2. Juli 2018, 12:27

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Was für eine Wissenschaft ist die Politik?

Politik – Wissenschaft der Beruhigungspillen für Bürger.

Montag, 2. Juli 2018, 12:26

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Echte Literatur

Echte Literatur zieht der Gleichgültikeit und der Selbsttäuschung den Stachel.

Montag, 2. Juli 2018, 12:26

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Kann Literatur die Welt bessern?

Wir halten jemanden für saudumm, wenn er die Entscheidung, ob sich die Welt bessern lässt, von einem Münzwurf abhängig macht. Wir glauben aber ungemein schlau zu sein, wenn wir fragen, ob Literatur die Welt verändern kann.

Montag, 2. Juli 2018, 12:25

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Kriterien echter Kunstwerke

Echte Kunstwerke sollten jene drei Kriterien erfüllen: Erkenntnis, Vernunft, Hoffnung.

Montag, 2. Juli 2018, 12:24

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Literatur und Lüge

Literatur öffnet der Lüge das Tor, um sie, ganz nach Schwesternart, auf die Straße zu werfen.

Montag, 2. Juli 2018, 12:23

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler war eher kein Denker. Das verrät die blumige Art seiner Aphorismen und Aufsätze.

Donnerstag, 28. Juni 2018, 19:10

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Als bräuchten Intellektuelle Herz und Verstand!

Während sie am Gehirn operiert wurde, spielte eine Russin Bach auf der Querflöte. Bach – und das noch während einer Gehirn-OP? Mir schwirren die Sinne! Ich falle schon in Ohnmacht, wenn ich mir beim Kartoffelschälen in den Finger schneide und da soll ich noch Bach und Mozart spielen? Nun ist die besagte Dame eine Musikerin und keine Intellektuelle. Intellektuelle brauchen keine Feinmotorik, Musiker schon. Ein Grund, warum die Chirurgen dem Privatkonzert im OP-Saal zugestimmt hatten. So konnten s...

Mittwoch, 27. Juni 2018, 21:09

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Gespräch über den Tod

Eine Spaßgesellschaft hat andere Sorgen. In den USA werden Tote wie Puppen hergerichtet, damit sie lieb und nett aussehen. Beerdigung als Puppenspiel.

Mittwoch, 27. Juni 2018, 21:06

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Teufelslogik

„Natürlich liebe ich die Finsternis. Ich bin der HERR der Finsternis!“, sagte der Teufel zu seiner Großmutter. „Was soll ich auch sonst meinen, wenn du mal wieder vergisst, die Stromrechnung zu bezahen ...“

Mittwoch, 27. Juni 2018, 21:05

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Der Floh im Ohr

Man kann dem Teufel aus dem Weg gehen. Schon in der Bibel heißt es, dass er einen überredet. Der Teufel hat also nur dann Macht, wenn man sie ihm gibt. So ist es oft im Leben: man lässt andere gewähren und die bereiten einem anschließend die Hölle.

Montag, 25. Juni 2018, 08:55

Forenbeitrag von: »Wolfgang«

Wahlsiege in undemokratischen Ländern

Was nicht in den Zeitungen steht: „Wahlen in der Türkei: Präsident Erdogan siegt mit absoluter Minderheit“. Das ist natürlich ein Scherz von mir, aber ist er so verkehrt? Die Parlaments-und Präsidentenwahlen lockten Massen von Wählern an Wahlurnen. Laut Präsident Erdogan war das Ergebnis bereits vorher klar. Er würde mit „überwältigender Mehrheit“ gewinnen. Ist diese Einschätzung Wahnsinn oder Wahrheit? Erdogan ist ein Mann, der auf Demonstranten schießen lässt und kritische Journalisten aus dem...