Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 86.

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:52

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

der intimspray als letztes aufgebot der moderne

Albin Egger-Lienz, Das Kreuz, 1901/02. Öl/Lw., 143 x 171,5 cm. Wien Museum Egger-Lienz hat sich bei seinem Gemälde „Das Kreuz“ von Franz Defreggers „Das Letzte Aufgebot“ inspirieren lassen: Beiden Künstlern geht es um die Darstellung der verzweifelten, aber nicht unterwerfungsbereiten Tiroler Bauern im Kampf gegen Napoleon. Die Moderne mit der Aufklärung im Schlepptau erwirbt sich zweifellos Verdienste: Die Rationalität hält Einzug, Gott lässt Hirn regnen – was im Übrigen letztlich unbedankt bl...

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:50

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

der intimspray als letztes aufgebot der moderne

ich gehe mit einer neuen idee schwanger: die unterscheide von moderne und postmoderne mit dem intimspray markieren: kapiteln habe ich schon: Intimspray: Treibstoff und letztes Aufgebot der Moderne. 1) Moderne und Postmoderne. Abtauchen in die Begrifflichkeit. 2) Der Intimspray als Markierung der geo-soziokulturellen Verwerfung zwischen Moderne und Postmoderne. 3) Paradigmenwechsel im Mösenmanagement. 4) Die amerikanischen Blumenkinder und ihre Väter: Intimspray und Napalmbombe. 5) Die olfaktoris...

Mittwoch, 13. Juli 2011, 14:47

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

salvator mundi, der gesiebte und das rechttspflegerbeuschel

hatte heute mit meinem weltenbesten freund im justizcafe hoch über ring und heldenplatz ein ergiebiges gespräch über leonarda da vinci, moritateln und richterbläserinnen. dazu gab´s frisches beuscherl vom rechtspfleger, wirklich zart und fein im geschmack. dürfte ein junger rechtspfleger gewesen sein. hier nun ralfinchen der erste versprochene link: http://derstandard.at/1308680966364/Salv…te=3#forumstart jesus schaut ein wenig aus wie monalisa mit bart. oder wie der rudi dolezal mit offenem haa...

Montag, 4. Juli 2011, 11:46

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

als aphrodite einmal auszuckte. über lilien und eselspenise.

danke für deine lieben worte, keinsilbige. wenn du mich frägst, keinsilbige, der schuss mit eselspenis ging eindeutig nach hinten los: die lilien haben durch die roten eselspenise (griffel) jedenfalls eher gewonnen, den verloren. keine frage, venus war eine heiße schnitte (für die bottcelli-darstellung dürfte übrigensdie ebenfalls heiße bankiersschnitte simonetta vesspucci, modell gestanden sein). in der eselpenisfrage zeigte sie jedoch deutliche geschmacksunsicherheit.

Montag, 4. Juli 2011, 10:01

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

Meine Werkstatt ist wieder geöffnet

das lese ich erst jetzt! ziemlich barocke party habt ihr da in die höhe georgelt! aber: minderjährige apfelbäume besteige ich aus grundsätzlichen erwägungen nicht. ich lass mir da vorher immer den personalausweis zeigen.

Montag, 4. Juli 2011, 09:52

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

als aphrodite einmal auszuckte. über lilien und eselspenise.

die lilie ist eine klasse bedecktsamer und eine ordentliche lililenartige. zudem ein familiäres liliengewächs. soviel einmal zu der botanischen sytematik. warum ich, wenn ich derartiges doziere, die hände verschränken muss, ist mir im moment auch nicht ganz klar. jedenfalls ist die lilie als marke in der natur gut eingeführt und hat einen hohen wiedererkennungswert. als hera einmal herakles die brust reichte, soll etwas danebengegangen sein. so etwas kommt vor und darf auch sein. aus den danebe...

Samstag, 2. Juli 2011, 07:11

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

Trein winken

überweltlich gut, sodass es nicht zu den reichskleinhodien in der wiener schatzkammer passen täte!

Samstag, 2. Juli 2011, 07:08

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

Trein winken

ein kleinod. bravo hans!

Mittwoch, 22. Juni 2011, 11:18

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

bei tisch. hitler im gespräch mit hitler.

wenngleich es die Deutsche Reichsautobahn nie zu einem abendfüllendem spielfilm gebracht hat (heute liefern im modernen autobahnwesen die staukameras tagesfüllende filme!) - was den führer ärgerte, wie wir bereits oben festgestellt haben - nahm er dann selbst die propagandatechnische vermarktung der Deutsche Reichsautobahnen selbst in die hand und konnte immerhin ein paar fotos rausschinden. hitler, o-ton: "alles muss man selbst machen! manchmal denke ich mir, dass es ohne volk auch ginge. ist ...

Mittwoch, 22. Juni 2011, 11:03

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

bei tisch. hitler im gespräch mit hitler.

ist ok. zeit ein wenig weiterzumachen!

Mittwoch, 22. Juni 2011, 11:02

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

tolle wolle. eine entstrickung.

danke für deine pflaumen-powidel transformation, hans. cafe westend ist eine gute wahl. gut auch cafe weingartner: billard, hervorragendes gulasch, akzeptable nutten. oder das cafe alt wien: ebenfalls hervorragendes gulasch, wenig nutten, dafür viele wirre intellektuelle. gruß rennfisole dr.drauschge

Mittwoch, 22. Juni 2011, 07:19

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

Vom König, der die Zeit anhalten wollte

spannend. während die zeit verrann, habe ich immerhin den atem angehalten!

Dienstag, 21. Juni 2011, 11:09

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

tolle wolle. eine entstrickung.

liebe alle, danke für die befasse. in der tat war es mir wichtig, für die polymeren kohlenwasserstoffe die schleuse in die deutsche literaturlandschaft zu öffnen. die polymeren kohlenwasserstoffe führten bislang in dieser ein schatten- und mauerblümchendasein. da nahm ich klarerweise das kontrastierende camparirot als gewollten kollateralnutzen in kauf. der schäfer ist in der tat schlüsselfigur, weniger frau holle. in der nicht geschriebenen fortsetzung wird er aufhören die schafe zu hüten, sond...

Montag, 20. Juni 2011, 08:52

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

Gnadenlose Beerdigung

hast du lust mal auf sieglinde hol den spaten, aber g´schwinde tritt ihn feste in die scholle hol´ heraus die tolle knolle. ragt aus ihr ein mittelfinger werd` nicht gleich zum meistersinger nimm es locker und gelassen iss ihn schnell noch auf der gassen!

Sonntag, 19. Juni 2011, 13:25

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

aufgeblättertes wien.

für meinen geschmack lächelt die dame ein wenig zu zukunftssüß, immerhin wachsen ihr ja schon dürre äste aus dem haupte! plakatsituation in 1140 wien.

Sonntag, 19. Juni 2011, 13:22

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

aufgeblättertes wien.

danke, lieber freund. macht ja auch spass wien aufzublättern! weißer plastikkübel mit glasplatten-defibrillator am karmelitermarkt 1020 wien vorderansicht mit pokal

Freitag, 17. Juni 2011, 13:05

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

in der umkleidekabine und vom sprungturm. über die verwahrlosung der zeit.

auf der suche nach dem verlorenen zeiger....auf diese suche mache ich mich natürlich, geschätzter ringelroth! teuerste chavali, sie wollen meinen zeitlos klassischen zeiger nicht sehen? sein zeitlos elegantes TICKEN? ticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktack ticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktack ticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktack ticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktackticktack ticktackticktackticktac...

Freitag, 17. Juni 2011, 12:45

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

Die vier Schönen

herrliche montage!

Freitag, 17. Juni 2011, 09:18

Forenbeitrag von: »rennfisole dr.drauschge«

in der umkleidekabine und vom sprungturm. über die verwahrlosung der zeit.

ich war im tag als mir das pendel schlug in der umkleidekabine entzeigerte ich mich und wurde digital vom sprungturm aber sah ich den aschengrund der zeit