Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 43.

Donnerstag, 21. August 2014, 04:45

Forenbeitrag von: »Larix«

... sind die Lyrik-Foren am Ende?

... sind die Lyrik-Foren am Ende? Ja.

Sonntag, 17. August 2014, 07:15

Forenbeitrag von: »Larix«

Was macht ein Jugendlicher, in der Pubertät, allein auf der Toilette?

Schon der Titel allein schreckt mich ab, den Inhalt zu lesen.

Sonntag, 17. August 2014, 07:11

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Hier ist gegen jede Etikette oder Nettikette mein Klarname ins offene Forum gesetzt worden. Ein ungeheurer Verstoß gegen jeden Anstand. Und das ist dem Admin kein Wort der Kritik wert? Statt dessen werde ich noch zusätzlich beschimpft? Von einem Admin, der nicht mal kapiert, dass ich mit "Großlyriker" nicht ein Forum meine, sondern den Typ jener von sich eingenommenen Fach-Idioten der Literatur, die vor lauter Formalitätenkram nicht mehr wissen, was Dichtung und Literatur alles sein kann - falls...

Sonntag, 17. August 2014, 05:23

Forenbeitrag von: »Larix«

Smalltalk - so an und für sich

Warum wird in diesem Bereich eigentlich so selten small getalkt? Schade ......

Sonntag, 17. August 2014, 05:21

Forenbeitrag von: »Larix«

Die schrecklichen Wörter.

Hab eben auch mal nachgelesen: Zitat "Drabbles" gehen auf einen Sketch von Monty Python zurück. "Drabbles - a word game for 2 to 4 players". In den 1980er Jahren wurde dadurch in Großbritannien eine "Drabblemanie" hervorgerufen, die von der Birmingham University SF Society standardisiert wurde. http://de.wikipedia.org/wiki/Drabble

Mittwoch, 4. Juni 2014, 22:49

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Katze hat es mir erzählt

Dann grüß mal das liebe Katzebussi von mir! Btw: Die Schweizer nennen es "Büsi" - wir sagen Katzebussi.

Mittwoch, 4. Juni 2014, 09:25

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Katze hat es mir erzählt

Die Katze hat es mir erzählt Ich weiß nicht, ob euch das gefällt. Die Katze hat es mir erzählt: Ein böser Hund hab sie verbellt. Der Tatort war nicht gut gewählt. Das Mondlicht hat den Platz erhellt bei einem alten Gräberfeld. Die Tatze sei emporgeschnellt. Der Hund wurd wie vom Blitz gefällt. Er hätt danach nicht mehr gebellt. Warum hab ich das jetzt erzählt? Und euch mit dem Gedicht gequält? Der Reime wegen wurd's gewählt.

Montag, 26. Mai 2014, 19:47

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

@ Lyriker Mit "Lyriker" meinte ich nicht ein Forum, sondern manche Menschen, die sich "Lyriker" nennen. Aber egal ......

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:08

Forenbeitrag von: »Larix«

Eine Lärche ist gelandet

Soeben erreicht mich eine Nachricht .... Wolfgang hat mich "gemeldet". Wie schön. Wie sagte ein echter Dichter mal so schon und treffend? Der größte Lump im ganzen Land das ist und bleibt der Denunziant!

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:07

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Soeben erreicht mich eine Nachricht .... Wolfgang hat mich "gemeldet". Wie schön. Wie sagte ein echter Dichter mal so schön und treffend? Der größte Lump im ganzen Land das ist und bleibt der Denunziant!

Sonntag, 25. Mai 2014, 20:17

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Zitat vielleicht spielt die Straßenbahn ja doch noch eine Rolle, oder eventuell ist der Titel dazu da, den Leser auf eine völlig falsche Fährte zu locken. Aber das kann man erst wissen, wenn die Story zu Ende ist. NATÜRLICH spielt die Straßenbahn in meiner Geschichte durchweg eine Rolle. Von Anfang bis zu Ende! Aber ein Lyriker-Depp hier kapiert das nicht, und auch nicht, das die Geschichte noch weitergeht. Aber meine Geschichte ist zu gut für solche dummen Deppen. Dort kann weiterlesen, wer we...

Sonntag, 25. Mai 2014, 20:11

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Ich verzichte. Kleinkarierte verspießerte Verständnislosigkeiten gibt es genug in der Welt der "Lyriker", die sich selbst immer so oberwichtig nehmen. Freude an Erzählen ist solchen Typen unbekannt. Nein, keine Perlen mehr vor solche spießigen "Lyriker".

Sonntag, 25. Mai 2014, 18:35

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

------------------------------------------------------------------------------------------ Ich werfe hier erst mal keine Perlen mehr vor pseudo-lyrische Säue.

Sonntag, 25. Mai 2014, 18:33

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Zitat von »Wolfgang« Mir ist nicht klar, worauf Du hinaus willst? Dann lies was anderes. Irgendwas, wofür dein verspießerter engstirniger Lyriker-Horizont ausreicht.

Sonntag, 25. Mai 2014, 18:30

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Schade. Fehlt hier die Leichtigkeit des Seins? Ich bin schwer enttäuscht. Sind hier auch überkandidelte arrogante verständnislose "Lyriker" zugange? Die nichts verstehen, was über ihren engen Lyrik-Horizont hinausgeht? Ich hatte gehofft, es sei hier anders. Nun ja, ich erzähle mal weiter, bis ich auf Zuruf eines jener arroganten Großlyriker eben gesperrt werde .....

Sonntag, 25. Mai 2014, 16:08

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Das Volksfest selbst ist kaum erzählenswert. Ein Volksfest wie hundert andere auch! Das Übliche halt .... Erst auf dem Nachhauseweg wurde es wieder interessant. Als eine Frau aus dem Dunkel heraus gellend um Hilfe schrie! -------------------------- Ich war auf dem Weg zur Endhaltestelle der Straßenbahn. Das ist eine Wendeschleife in unbewohntem Gebiet, zwischen Bäumen und Büschen, wie ich schon sagte. Und aus diesen Bäumen und Büschen hervor erschien plötzlich eine Frau und schrie gellend: "Hiii...

Sonntag, 25. Mai 2014, 15:24

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Zitat von »Sputnik« Was machst du aus einer Mücke einen Elefanten. Da ist doch nichts Besonderes gewesen, über das es sich zu schreiben lohnt. Menschen, die man nicht in seiner Nähe haben möchte, ignoriert man entweder oder man sagt ihnen, dass sie einen in Ruhe lassen sollen. Das würde mir noch fehlen, mich vor irgendwem zu verstecken. Lies erst mal weiter .... Aber DANKE erst mal einstweilen für deinen Kommentar. Anyway - für MICH war es etwas Besonderes. Und das macht für mich den wahren Dic...

Sonntag, 25. Mai 2014, 11:09

Forenbeitrag von: »Larix«

Die Straßenbahnen des Grauens

Es geht weiter ..... Irgendwann nimmt jeder Albtraum mal ein Ende! Endlich kam mal eine Querstraße - und als ich links in sie einbog, war ich auch schon mitten im Volksfest! Der Bahnhofspenner war abgeschüttelt! Keine große Sache also! Und die Zeit in dieser langen dunklen Straße war wohl kaum eine Minute lang gewesen. Doch sicher hat ihr auch schon erlebt, wie lange einem die Zeit in unangenehmen Situationen wird! Und wie kurz in angenehmen!